weather-image
21°
×

Blick hinter die Kulissen: Wenn das Kino auf die Wiese zieht...

veröffentlicht am 19.07.2009 um 16:12 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:37 Uhr

Hameln (roh). Viele Jahre sorgt Jörg Prause nun schon mit seinem Team für bewegte Bilder im Bürgergarten. Trotz 27 Jahren Erfahrung in der Kino- und Veranstaltungstechnik kommt bei dem 45-jährigen keine Langeweile auf. „Jede Veranstaltung bietet neue Herausforderung, selbst wenn man den Ort bereits kennt. Es ist jedes Mal ein bisschen anders.“ Auch beim Open-Air-Kino in diesem Jahr ist er wieder in Action.
 Um zwölf Uhr Mittags rollt das Fahrzeug der Firma „Moving Movies – Prause & Mönke KG“ in den Bürgergarten. Wer nun filigrane Technik und Kabeltrommeln erwartet hat, sieht sich zunächst enttäuscht. Eine ganze Reihe Maßbänder, ein Vorschlaghammer und dicke, lange Eisenpfähle werden auf die Grünfläche getragen. „Das Ausmessen der Positionen für Leinwand und Projektor ist das wichtigste bei der Vorbereitung“, sagt Prause. Ein Lüfter bläst Luft in die Säulen, an denen die Leinwand befestigt ist. Nach etwas mehr als 15 Minuten ragt die 160 Quadratmeter messende Leinwand in den Hamelner Himmel. Während Hassels sich um die Wetterfestigkeit der Boxen kümmert, richtet Prause den Projektor ein. Gegen 18 Uhr haben Prause und sein Team die Anlage komplett aufgebaut. Immer wieder gehen die Blicke der Techniker zum Himmel. Doch es sind nicht etwa Regenwolken, nach denen sie Ausschau halten. Es ist der Wind, der Prause und Hassels Probleme bereiten könnte. „Bei Windstärke fünf brechen wir ab“, sagen sie, denn dann sei die Gefahr, dass die Leinwand einstürze, zu groß.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige