weather-image
23°

Halbzeitbilanz des Hamelner Eisvergnügens fällt positiv aus / Zeiten für Schulklassen und Kindergärten erweitert

Bisher rund 8000 Schlittschuhläufer auf der Bahn

Hameln. Bereits mehr als 8000 Eisläufer haben seit dem Start des Hamelner Eisvergnügens am 23. Januar ihre Runden auf der 1000 Quadratmeter großen Eisbahn im Hamelner Bürgergarten gedreht. „Unser Konzept, die sonst eher tristen Monate Januar und Februar mit der Eisbahn zu beleben, hat sich auch im dritten Veranstaltungsjahr bewährt“, freut sich Susanne Treptow, Geschäftsführerin der Stadtwerke Hameln. Das Hamelner Eisvergnügen, das dank der Sponsoren Stadtwerke Hameln, Sparkasse Weserbergland, Lenze und Dewezet in diesem Jahr wieder stattfindet, lockte besonders am vergangenen Sonntag mehr als 1200 Besucher auf die einbruchsichere Eisfläche in den Bürgergarten. „Das war ein Rekord“, freut sich Thomas Hein, Geschäftsführer der Betreiberfirma Interevent, über den Zuspruch auf der Hamelner Eisbahn. Auch zahlreiche Zuschauer haben das gastronomische Angebot direkt an der Eisbahn genutzt und bei sonnig-kaltem Wetter das bunte Treiben auf der Eisbahn verfolgt. „Die Eisbahn ist zu einem beliebten Treffpunkt geworden. Viele drehen bei bestem Wetter und aktueller Musik gemeinsam mit Freunden Runde um Runde auf dem Eis“, so Stadtwerke-Sprecherin Ilka Albrecht.

veröffentlicht am 07.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 02:41 Uhr

270_008_6908997_hm301Dana_0702.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Außerdem geht der Eisstock-Cup in seine 2. Auflage. In diesem Jahr kämpfen 12 Mannschaften um den Stadtwerke-Cup. Und dieses „Fieber“ ist auch hinter der Werbebande an der Eisfläche zu spüren. Jeder Wurf wird von der jeweiligen Fan-Gemeinde begleitet, sodass eine einzigartige Atmosphäre zwischen Wettkampf und Winterfreuden entsteht.

Gestern kämpften Mannschaften aus Hamelner Vereinen und Unternehmen in der zweiten Vorrunde um die begehrten Finalplätze. Natalie Schäfer von den Stadtwerken sagt: „Einige Mannschaften haben schon vorab trainiert – schließlich winken den besten drei Teams Pokale und ein toller Gewinn von den Stadtwerken. Auch Besucher sind herzlich eingeladen, die Mannschaften in der Finalrunde am 13. Februar ab 18 Uhr zu unterstützen, denn Spaß und Unterhaltung sind garantiert.“ Welche Teams in der Finalrunde sind sowie viele weitere Informationen rund um die Eisbahn finden sich auch im Internet unter www.eisvergnuegen-hameln.de. An den Vormittagen zwischen 8 und nun bis 14.30 Uhr haben Kindergärten und Schulklassen freie Bahn. „Aufgrund der großen Nachfrage haben wir die Zeiten für Schulen und Kindergärten täglich bereits um eineinhalb Stunden erweitert“, so Ilka Albrecht. Wer mit Gruppen die Schlittschuhbahn noch nutzen möchte, kann sich direkt an der Eisbahn oder unter der Telefonnummer 0178/19 700 89 anmelden. Am Wochenende ist die Eisbahn freitags von 13 bis 22 Uhr, samstags von 10 bis 22 Uhr und sonntags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Jeweils ab 18 Uhr steht ein Teil der Eisbahn zum Eisstockschießen zur Verfügung. Samstagmorgen ist Eislauftrainer Frank Schmidt vor Ort, am Samstagabend lockt wieder die Eisdisko bis 22 Uhr. Am Sonntagmorgen von 9 bis 10 Uhr ist die Eisbahn wieder reserviert für alle Eisläufer über 60 Jahren. Das Hamelner Eisvergnügen ist noch bis zum 16. Februar täglich geöffnet.red

Das Hamelner Eisvergnügen im Bürgergarten geht diese Woche in seine zweite Halbzeit. Grund genug für Veranstalter und Organisatoren, eine erste Bilanz zu ziehen. Die fiel durchweg positiv aus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?