weather-image
14°
Weserbergland AG legt bei Grünen Nutzungsanalyse vor

Biomasse mit Potenzial nach oben

Hameln (wft). Sowohl bei der Nutzung von Biomasse – und dort besonders – in Biogasanlagen, als auch bei der von Holz in Heizungsanlagen ist noch Luft nach oben. So lautet das zentrale Ergebnis der Aussagen von Hans-Jürgen Hesse von der Weserbergland AG: Er präsentierte bei der Kreismitgliederversammlung der Grünen in der Jugendwerkstatt mit seiner Potenzial-Analyse zur Nutzung von Biomasse in der Bioenergieregion Weserbergland ein echtes „grünes“ Thema.

veröffentlicht am 30.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 17:21 Uhr

270_008_5364941_hm401_3003.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Von ,Vermaisung’ der Landschaft zu reden, ist völlig daneben“, erklärte Hesse in seinem Vortrag. Im Kreis Hameln-Pyrmont würden nur rund zwölf Prozent der Ackerfläche für den Anbau der Grünpflanze genutzt. Allerdings sei dies eine Durchschnittszahl. Insbesondere auf dem Gebiet der Gemeinde Salzhemmendorf liege der Anteil bei 22 Prozent. Damit stoße die Versorgung von weiteren Biogasanlagen in diesem Bereich an ihre Grenzen, warnte der Experte.

Hohes Lob zollte Hesse der Tatsache, dass viele der 18 im Landkreis errichteten Biogasanlagen nicht nur Strom erzeugten, sondern auch Zweidrittel der dabei entstehenden Wärme erfolgreich vermarkteten. Damit stehe der Landkreis im Vergleich zu anderen Regionen in Niedersachsen besonders gut da. „Die Ith-Sole-Therme spart durch den Bezug von Wärme aus einer Biogasanlage jährlich rund 70 000 Euro im Vergleich zum Heizen mit Erdgas“, rechnete Hesse den rund 30 Mitgliedern der Grünen vor, die zu der Versammlung erschienen waren, in der mit Detlef Steins auch der neue Geschäftsführer des Grünen-Kreisverbandes vorgestellt wurde. Steins ist gelernter Werbekaufmann und war zuletzt freiberuflich als PR-Berater tätig. Ehrenamtlich engagiert sich der 44-Jährige derzeit vor allem für den Verein „Freiraum Hameln“ in der Walkemühle.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare