weather-image
15°
×

BI TRANSIT übergibt Unterschriften in Berlin

veröffentlicht am 16.12.2011 um 14:32 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln/Berlin (red). Pünktlich zum letzten Sitzungstag des Deutschen Bundestages vor der Weihnachtspause hat das Aktionsbündnis „BI TRANSIT - FÜR UNSERE REGION“ heute offiziell seine Petition „Löhner Bahn“ an den Deutschen Bundestag übergeben.

Mit der Petition setzen sich die Bürgerinitiativen BI TRANSIT WESERBERGLAND und BI TRANSIT (Hameln) für ein zukunftsweisendes Güterverkehrskonzept im Großraum Hannover und gegen des Ausbau der von Löhne über Hameln nach Elze - mitten durch den Naturpark Weserbergland führenden „Löhner Bahn“ ein.

Eine Delegation von 22 BI-Mitgliedern ist zur Unterschriften-Übergabe nach Berlin gereist. An der Übergabe nahmen neben der Hamelner Bundestagsabgeordneten Gabriele Lösekrug-Möller (SPD) auch die Abgeordneten Ralph Brinkhaus, CDU (Gütersloh) und Stefan Schwartze, SPD (Herford) teil. Herr Schwartze ist ordentliches und Herr Brinkhaus stellvertretendes Mitglied im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages.

„Uns ist es wichtig, klarzumachen, dass wir ausdrücklich für die Verlagerung von Güterverkehr auf die Schiene plädieren. Dies muss allerdings umweltverträglich und unter angemessener Berücksichtigung der Belange aller Betroffenen geschehen“, erklären die Initiatoren Bettina Tovar-Luthin und Diethard Seemann. „Der aktuell diskutierte Vorschlag zum Ausbau der Löhner Bahn missachtet die Interessen der Menschen in der Region in eklatanter Weise.“

Auch von Seiten der Politik findet die Initiative Anerkennung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige