weather-image
23°

OB-Kandidat Ralf Wilde präsentiert der SPD sein Arbeitsprogramm

Bezahlbarer Wohnraum und gut bezahlte Arbeitsplätze

Hameln. Die Attacke von Ralf Wilde, SPD-Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters, auf seinen Gegner Claudio Griese bei der Mitgliederversammlung seiner Partei in der Sportgaststätte „Jedermann’s“ am Freitagabend war heftig, als er aus der Haushaltsrede des CDU-Fraktionsvorsitzenden vom Dezember 2013 zitierte und ihm „politische Ahnungslosigkeit“ vorwarf. Wilde: „Ich hätte mich in Grund und Boden geschämt, so etwas zu sagen.“ Auslöser der scharfen Kritik war der Vorschlag Grieses, es für die Haushaltskonsolidierung bei einer globalen Minderausgabe zu belassen, weil der Ratspolitik „zum einen der erforderliche tiefe Einblick in die Verwaltungsvorgänge fehlt und zum anderen der Ratspolitik der Zugriff auf das Verwaltungshandeln entzogen ist“.

veröffentlicht am 28.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 12:41 Uhr

270_008_7115239_DSC_7778.jpg

Autor:

Wolfhard F. Truchseß


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt