weather-image
12°

Sonderregelung untersagt Betteln, Musizieren oder Unterschriften sammeln

Betteln auf Weihnachtsmarkt verboten

veröffentlicht am 16.12.2014 um 14:55 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Betteln ist auf dem Weihnachtsmarkt tabu. Symbolbild: Bilderbox

Hameln (sak). Seit Jahren kommt Erhard Fischer nach Hameln, um in der Fußgängerzone zu betteln. Nie hatte der 46-Jährige Probleme, bis er kürzlich von der Polizei einen Platzverweis erhielt. Warum, fragt er sich nun?

In Deutschland ist Betteln grundsätzlich erlaubt. Zum Problem wird das für einige Städte während der Weihnachtszeit. In Hameln beispielsweise gilt während des Weihnachtsmarktes eine Sonderregelung, dann ist jegliches Betteln, egal ob aktiv oder still, verboten. „Wir drücken da auch kein Auge zu, weil Weihnachten ist“, gibt das Rathaus strikt zu verstehen. Das Verbot gilt für den gesamten Bereich, in dem Buden des Weihnachtsmarktes stehen. Diese Marktordnung verbietet auch jegliches Musizieren oder Sammeln von Unterschriften im Bereich des Weihnachtsmarktes.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt