weather-image
22°

Klein Berkel: Auto prallt gegen Hindernisse

Betonkugeln auf Straße gelegt

Klein Berkel. Der Autofahrer hatte zuerst nicht erkannt, dass schwere Hindernisse mitten auf der Straße lagen. Der Wagen des Mannes aus der Region Hannover prallte am Sonntagabend auf mehrere Betonkugeln, die unbekannte Täter kurz zuvor auf die Talstraße gelegt hatten. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Die Höhe des am Auto entstandenen Schaden ist unbekannt.

veröffentlicht am 08.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Polo-Fahrer war gegen 23 Uhr auf der Talstraße unterwegs, als sein VW gegen drei Betonkugeln mit jeweils rund 20 Zentimeter Durchmesser krachte. Gegen die bislang unbekannten Täter wird jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, einer Straftat, ermittelt. Hinweise zur Tat nimmt die Polizei Hameln unter der Nummer 05151/933-222 entgegen.fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?