weather-image
×

Treser-Club feiert 15-jähriges Bestehen und den 80. Geburtstag von Walter Treser

Besonderes Sommertreffen: Oldtimer, Exoten und Rennautos unterwegs

HAMELN. Historisch, selten und exotisch: In Hameln beginnt am Freitag das Sommertreffen des Treser-Clubs. Über das ganze Wochenende hinweg werden seltene Fahrzeuge, schnelle Flitzer und exotische Karren in Hameln und Umgebung zu sehen sein. Interessierte können die seltenen Boliden an mehreren Möglichkeiten bestaunen.

veröffentlicht am 24.09.2021 um 09:00 Uhr

Maximilian Wehner 2

Autor

Reporter / Producer zur Autorenseite

„Von den bisherigen Sommertreffen ist das Kommende das aller Größte“, sagt Carsten Nitzsche, Vorstand des Treser-Clubs. Nicht nur vom organisatorischen Aufwand, auch von der Teilnehmerzahl und den Autos. So kämen am Wochenende mehr als 20 Treser-Fahrzeuge in Hameln zusammen. Dies sei laut Nitzsche die größte Anzahl an Treser-Fahrzeugen, die jemals an einem Ort zusammengekommen sei. Zwar hörten sich 20 Fahrzeuge nicht nach viel an, so Nitzsche, doch gerade bei einem Kleinserienhersteller wie den Treser-Fahrzeugen sei das schon eine beachtliche Menge. Damit aber nicht genug. So können sich Autofans auch auf Oldtimer, wie mehrere VW Käfer oder einen Mercedes-Benz 220B Cabrio aus dem Baujahr 1952 freuen – damit nimmt ein mittlerweile fast 70 Jahre altes Fahrzeug an der Ausfahrt am Samstag teil. Aber auch besondere Rallye-Fahrzeuge, wie Walter Röhrls Ex-Werks-Capri, der vom früheren Rallye-Europameister Jochi Kleint gefahren wird.

Die Liste der Fahrzeuge, die bei dem Sommertreffen und der damit verbundenen Ausfahrt nach Hameln kommen, ist lang. Allein 80 seltene Fahrzeuge nehmen an der Ausfahrt durch das Weserbergland teil. Dazu kämen noch weitere Fahrzeuge, die zur Ausstellung in die Rattenfängerstadt kommen, darunter unter anderem ein Opel Speedster, an dem Walter Treser mitgearbeitet hat, erzählt Nitzsche im Gespräch. Selbst für DTM-Fans ist ein Leckerbissen dabei: ein originaler DTM-Opel-Calibra. Und: Der Däne Tom Kristensens, der von 2004 bis 2011 in der DTM fuhr und dabei unter anderem vier Siege einfuhr, kommt mit einem originalen Treser TR1, mit dem er seine internationale Rennfahrerkarriere begann, nach Hameln.

Dieses besondere Treffen sollte eigentlich schon im vergangenen Jahr stattfinden, sagt der Vorsitzende des Treser-Clubs. Doch aufgrund der Corona-Pandemie musste das geplante Treffen ausfallen. „Dieses Jahr wird es dafür nachgeholt.“

Und dieses besondere Treffen habe gleich zwei Gründe. Und zwar, so Nitzsche, feiert der Club sein 15-jähriges Jubiläum. Eigentlich schon im vergangenen Jahr, doch aufgrund dessen, dass das Sommertreffen im vergangenen Jahr ausfallen musste, wird das dieses Jahr nachgeholt, auch wenn der Club nun schon 16 Jahre alt ist. Zum anderen wird der 80. Geburtstag des mittlerweile 81-jährigen Walter Tresers nachgefeiert. Gerade deshalb hätten sich auch so viele besondere Gäste, wie der stellvertretende Chefdesigner von Audi, Gary Telaak, für das kommende Wochenende angekündigt.

Los geht es am Freitagabend, um 18 Uhr an der Ruthenstraße 8. Dort werden am Abend die Fahrzeuge von Walter Treser ausgestellt. Am Samstag stellen sich alle Autos, die an der Ausfahrt teilnehmen, ab 7.30 Uhr am Stockhof auf. Bis das erste Fahrzeug gegen 9.30 Uhr startet, bleibt genügend Zeit, sich die Autos genauer anzusehen. Wer von den seltenen Exemplaren nicht genug bekommen kann, wird Sonntag im Bürgergarten, ab 9 Uhr fündig, bis zum Start der Ausfahrt, gegen 9.30 Uhr, haben Interessierte Zeit, die Fahrzeuge genauer unter die Lupe zu nehmen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige