weather-image
21°

Vortrag über Autotuner Treser zum Rallye-Auftakt

Benzin im Blut

Hameln. Am ersten Maiwochenende wird Hameln wieder zur Autostadt. Der Hamelner Treser Club veranstaltet zu seinem 10. Geburtstag ein Jubiläums-Rallyewochenende mit außergewöhnlichen Autos, wie einem Porsche 918 Spyder, und prominenten Fahrern, die in der Hamelner Altstadt hautnah zu erleben sein werden. So wird mit Michéle Mouton die erste Siegerin eines Rallyeweltmeisterschaftslaufes, am Samstag, 2. Mai, ab 9.30 Uhr mit einem originalen Audi Rallye quattro (360 PS) in einem Feld aus 75 Fahrzeugen am Stockhof auf die Rallyestrecke durchs Weserbergland gehen und, nach einem Zwischenstopp zur Mittagszeit auf der Landpartie im Kurpark Bad Pyrmont, ab 15 Uhr vor der Hochzeitshausterrasse zurückerwartet. Ab 15.30 Uhr geht es dann auf dem Rathausplatz vor den Augen der Zuschauer in die letzte Zeitprüfung.

veröffentlicht am 27.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 18:41 Uhr

270_008_7709981_hm307_Treser_pr_2704.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Erfolg der Rennfahrerin Michéle Moutons ist eng mit dem Namen Walter Treser verbunden, der Sportchef und Leiter der Entwicklungsabteilung bei Audi war, bevor er sich in den 80er Jahren als Autotuner und später mit dem Treser Sportwagen TR 1 einen Namen machte. Der Rennfahrer und Ingenieur lebt heute in Hameln und feierte am 18. April seinen 75. Geburtstag.

Zur Einstimmung auf das Rallyewochenende, das am Sonntagmorgen mit einer Ausfahrt aus dem Bürgergarten zur Rennstrecke Bilster Berg enden wird, bietet der Treser Club am Mittwoch, 29. April, um 19.30 Uhr einen öffentlichen Vortrag an, über die Entwicklungen und wegweisenden Ideen des Konstrukteurs Walter Treser. Im Gasthaus Specht in Egge wird der Diplom-Designer Hans-Joachim Walitschek, heute Leiter Kreation Material & Farbe bei Mercedes-Benz, unter dem Titel „Benzin im Blut“ von der Designführerschaft der Italiener in den 80er Jahren berichten und aufzeigen, wie Walter Treser unter anderem mit den legendären schwarzen Treser Rückleuchten den Weg in die Welt des Autotuning beschritt und das Erscheinungsbild deutscher Autos nachhaltig veränderte.

Hans-Joachim Walischek begann seine Designerkarriere im Unternehmen Treser und war an der Entwicklung von Tuningmodellen, wie dem Treser Hunter II und Entwicklungsaufträgen für Audi und VW beteiligt.

Aus erster Hand wird er anhand von Fotos über unbekannte Projekte aus den Treser-Werkstätten berichten, aber auch von der richtungsbezogenen Treser Turbofelge und Stylingprojekten erzählen, wie die BMW 3er Reihe.ag

Viel bestaunter Sportwagen:

Der TR 1 vor der Hochzeitshausterrasse beim Stopp im vergangenen Jahr.pr (2)



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?