weather-image
Große Resonanz mit neuem Wettbewerb: Abschlusskonzert von „Jugend musiziert“

Begabter Nachwuchs

Hameln. Ganz konzentriert sind die Gesichter der jungen Musiker. Der Blick der vier Cellisten wandert aufmerksam zu ihrer Spielführerin, dann der Einsatz. Der erste Strich gelingt, der Ton stimmt, Erleichterung. Das Abschlusskonzert der Preisträger des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ ist eröffnet.

veröffentlicht am 22.02.2016 um 07:46 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 18:41 Uhr

270_008_7836378_hm117_Musikwettbewerb_wft_2202.jpg

Autor:

Wolfhard F. Truchseß
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

78 junge Musiker hatten sich dem Wettbewerb im Januar gestellt – erstmals auch in einem Sonderwettbewerb für flexible Ensembles. „Das hat die Teilnehmerzahl deutlich steigen lassen“, zieht Jutta Lorenz, die Vorsitzende des Regionalausschusses eine überaus positive Bilanz. Gut 60 der Geiger, Cellisten, Bläser und Pianisten – größtenteils übrigens Mädchen – haben sich mit hohen Punktwertungen nach langem, diszipliniertem Üben diesen Auftritt in der Aula des AEG vor mehreren Hundert Menschen verdient. Und doch ist bei einigen von ihnen spürbar, dass die große Spannung des Wettbewerbs gewichen ist, die Konzentration bei dem einen oder anderen der Künstler nicht mehr ganz so hoch ist, wie im Wettbewerb selbst.

Dennoch – was hier in Teilen musikalisch dargeboten wurde, verdient allergrößten Respekt. Moritz Rudloff aus Springe beispielsweise spielte seine technisch höchst anspruchsvolle Solo-Partita von Johann Sebastian Bach mit professioneller Sicherheit und großer Musikalität; der junge Mann wird es noch weit bringen, so wie viele seiner erfolgreichen Vorgänger in dem Wettbewerb, der in diesem Jahr zum letzten Mal von Ulrich Schulz, dem Leiter der Hamelner Musikschule organisiert wurde. Ihm galt der ganz besondere Dank für „sehr viel Idealismus und großes Engagement“ durch Bürgermeisterin Sylke Keil, die auch die Preise und Urkunden an die vielen Teilnehmer und Teilnehmerinnen verteilte.

Ohne die Leistungen der anderen Preisträger herabwürdigen zu wollen, sei hier namentlich auch die hochbegabte Geigerin Laura Elisabeth Skripek aus Springe genannt, die mit ihrem Begleiter Daniel Kaczmarek eine moderne Komposition des Russen Rodion K. Schtschedrin ausdrucksstark interpretierte. Auch die Pianistin Clara Fey sei hervorgehoben, weil sie ein ums andere Mal als sichere Begleiterin für Celli und Hornisten ihr Können unter Beweis stellte.

Als höchst erfolgreich darf die Ausschreibung des Regionalwettbewerbs für flexible Ensembles bewertet werden. Sie bietet Kindern und Jugendlichen die Chance, auch ohne großes solistisches Können in der Gruppe zu proben und gemeinschaftlich Musikkultur zu erleben. Immerhin fünf Ensembles bildeten sich so und erhielten viel Beifall.

Nach dem Wettbewerb aber ist schon vor dem nächsten Wettbewerb. Denn viele der Teilnehmer am größten deutschen Jugendmusik-Wettbewerb qualifizierten sich mit ihrer Leistung für die Überleitung zum Landeswettbewerb, wo die Konkurrenz natürlich deutlich größer sein wird. Angesichts der Qualität der Auftritte aber muss keinem der Teilnehmer davor bange sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt