weather-image
×

Beerdigung bei Eis und Schnee - eine Knochenarbeit

veröffentlicht am 14.02.2012 um 15:21 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Hameln (bha). Verstorbene unter die Erde zu bringen ist derzeit kein einfaches Geschäft. Da wo sonst Stille herrscht, tönen laute Stemmhammer auf dem Friedhof Wehl. Ohne sie ist es unmöglich, bei gefrorenem Boden Gräber auszuheben.

Anders als in Hannover wird in Hameln trotz des anhaltenden Frosts weiter bestattet. Mit einer Ausnahme: Der Tierfriedhof am Rande des Klütwalds. Das Ausheben eines Urnengrabes, das sonst 30 Minuten in Anspruch nimmt und von einem Mann mit einfachem Spaten erledigt ist, braucht jetzt zwei Männer und eine Stunde bis eineinhalb Stunden.

„30 Zentimeter Frost haben wir im Boden“, sagt Andreas Mitschke, der am Wehl Regie führt. Jahre ist es her, dass ähnliche Arbeitsbedingungen geherrscht haben, sagt der Zuständige, Andreas Mitschke. Letztmals in den 90ern hätten die Kollegen zum Presslufthammer greifen müssen, weil der Frost das Land im Griff hatte.

80 Zentimeter Erdboden müssen die Männer für ein Urnengrab ausheben, 1,80 Meter sind es für eine Erdbestattung. Das geht nur mit einem Bagger.

Warum auf dem Tierfriedhof oberhalb der Klütstraße zurzeit nicht beerdigt wird, lesen Sie in der Dewezet.

 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt