weather-image
Ende der Arbeiten in Sicht

Baustelle am Weihnachtsmarkt: Das ist der aktuelle Stand

HAMELN. Noch müssen Besucher des Hamelner Weihnachtsmarktes beim Schlendern einen großen Schlenker machen. Nach einem Schaden am Leitungsnetz erneuert das Energieversorgungsunternehmen Enertec eine Fernwärmeleitung – mitten im Budenzauber. Doch ein Ende der Baustelle ist nun in Sicht.

veröffentlicht am 26.11.2018 um 12:55 Uhr
aktualisiert am 26.11.2018 um 14:00 Uhr

Baustelle im Budenzauber: Eine Fernwärmeleitung wird erneuert. Foto: WAL
Muschik, Moritz

Autor

Moritz Muschik Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bis Dienstagabend soll der Schacht größtenteils geschlossen und zugepflastert sein – bis auf eine rund neun Quadratmeter große Baugrube. „Dort werden dann, einfach gesagt, noch die Leitungen verbunden“, erklärte Enertec-Sprecherin Claudia Ohnezorg am Montag. Die dann noch fälligen Arbeiten sollen die Besucher des Weihnachtsmarktes aber nicht mehr so stark beeinträchtigen.

Ab Mittwoch soll nach Auskunft der Sprecherin tagsüber nicht mehr gearbeitet werden. Das Loch im Pflaster soll in dieser Zeit abgedeckt und mit Gittern versperrt werden. Die Arbeiten sollen dann auf die Nacht verschoben werden, damit Besucher wieder mehr Platz haben – und die betroffenen Buden rund um die Baustelle einfacher erreichen können. „Wir wollen schnellstmöglich fertig werden, auch im Sinne der Budenbesitzer“, so Ohnezorg.

Wenige Tage vor der Eröffnung des Weihnachtsmarktes war Wasserdampf aus einem Revisionsschacht am Markt entwichen, im Erdreich daneben heißes Wasser ausgetreten. Daraufhin waren Tiefbauer angerückt, hatten ein tiefes Loch gebuddelt. Grund war eine Leckage in einer Fernwärmeleitung. Aufgefallen war der Schaden, nachdem Enertec-Mitarbeiter Druckschwankungen im Haus eines ihrer Kunden festgestellt hatten.

Es geht voran: Das Pflaster kommt zurück an seinen alten Platz. Foto: WAL
  • Es geht voran: Das Pflaster kommt zurück an seinen alten Platz. Foto: WAL


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt