weather-image
12°
Hamelner observiert vier Verdächtige – und informiert die Polizei / Detektivischer Spürsinn geweckt

Baumarkt-Kunde lässt Diebesbande auffliegen

Hameln (ube). Hätte Schäferhund „Spike“ nicht in das Gummirad seiner Schubkarre gebissen, wäre Frank Brzezinski nicht Zeuge eines Bandendiebstahls geworden. Der 41-jährige Chef des Zentral-Sicherheitsdienstes wollte sich am Sonnabendnachmittag gegen 16.30 Uhr im Hagebau-Markt an der Werftstraße ein neues Rad kaufen, als ihm drei Männer auffielen, die mehrere Male Hartschalenkoffer mit Werkzeugen zum Außengelände trugen und kurze Zeit später stets ohne die Ware zurückkehrten.

veröffentlicht am 16.05.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 16:21 Uhr

270_008_4522490_hm401_1605.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Brzezinskis detektivischer Spürsinn war geweckt. Er beobachtete, wie die „sonderbaren Kunden“ Kontakt zu einer Frau aufnahmen, die am Bauholz-Lager wartete, und observierte das Quartett. Als die Verdächtigen das Geschäft nach und nach verließen, folgte er ihnen unauffällig und informierte die Polizei. „Die Frau hat sich gleich hinter das Steuer eines Transporters gesetzt; die Männer sind weitergegangen und hinter dem Baumarkt verschwunden. Ich bin davon ausgegangen, dass sie die gebunkerten Werkzeuge holen wollen. Um die mutmaßliche Komplizin an der Flucht zu hindern, habe ich den Ford gestoppt, ihr den Zündschlüssel weggenommen und den Leiter des Gartencenters gebeten, auf sie aufzupassen“, berichtet der Hamelner.

Inzwischen waren Streifenwagen eingetroffen. „Ich habe den Polizisten gezeigt, in welche Richtung die Verdächtigen gegangen sind. Wir haben sie im dichten Buschwerk gestellt.“ Im Gestrüpp fanden die Ermittler diverse Werkzeuge im Wert von 1600 Euro.

Offenbar hatten die Diebe ihre Beute über eine zweieinhalb Meter hohe Mauer geworfen.

Polizisten machten die Clique dingfest. In der Wache an der Lohstraße wurden die Personalien der Verdächtigen (26, 29, 36, 37) überprüft. Nach Angaben der Inspektion sind alle Personen polizeibekannt. Zwei seien in Hameln gemeldet, zwei hätten keinen festen Wohnsitz, hieß es. Letztere saßen gestern Vormittag noch in Gewahrsamszellen. Die Hamelner Polizei hat gegen die Gruppe Ermittlungen wegen Verdachts des Bandendiebstahls aufgenommen.

Frank Brzezinski meint: „Irgendwie hatte das ungezogene Verhalten meines Hundes ja auch sein Gutes.“

Frank Brzezinski – hier mit seinem Hund „Spike“ ist Zeuge eines Bandendiebstahls geworden. Foto: ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt