weather-image

Baufortschritt: Schulzentrum „im Kostenrahmen“

HAMELN. Der Baufortschritt am Schulzentrum Nord ist weiter im Planungsgrahmen. „Es hat sich relativ positiv für uns entwickelt“, sagte Isabella Gifhorn, Leiterin des Fachbereichs „Planen und Bauen“, am Donnerstag in ihrem Sachstandsbericht zum Schulzentrum Nord, den sie im Stadtentwicklungsausschuss abgab. „Allerdings haben wir noch zwei Jahre vor uns.“ Zeitlich sei die Lage „sehr, sehr angespannt“. Puffer gebe es keinen mehr.

veröffentlicht am 10.08.2018 um 11:01 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Baufortschritt sei gegenwärtig „toll zu beobachten“. Die Fassade schließe sich gerade, sodass mit dem Ausbau begonnen werden könne. Die Anschlussarbeiten von Enertec seien vorzeitig abgeschlossen worden, sodass das Schulzentrum ab September mit Fernwärme versorgt werden könne. Finanziell liege der Baufortschritt „im Kostenrahmen“.pk



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt