weather-image
13°

Scharfe Asphaltkanten am Steigerturm

Bauarbeiten seit Monaten unvollendet

Hameln (fh). Da bangt mancher Autofahrer um die teuren Winterreifen: Am Steigerturm führt der Weg auf der – von der Innenstadt aus gesehenen – rechten Straßenseite bereits seit Monaten über scharfe Asphaltkanten. Im Auftrag von Enertec waren hier Fernwärmeleitungen verlegt worden, danach wurde das Loch im Herbst geschlossen. Doch die Kanten blieben, die Fahrbahndecke fehlt. Regen und – trotz des bisher milden Winters – niedrige Temperaturen hätten laut Angaben der Stadt Hameln die weiteren Arbeiten verhindert. Den jetzigen Zustand bewertet man aber auch im Rathaus als „nicht haltbar“.

veröffentlicht am 07.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 06:21 Uhr

270_008_5121641_hm203_0701.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Voraussichtlich in der kommenden Woche soll nun Abhilfe geschaffen werden: Entweder würden die Kanten provisorisch abgeflacht oder endlich die obere Fahrbahnschicht aufgebracht. Bei der letzteren Variante gäbe es allerdings wohl eine Schwierigkeit, heißt es: Asphalt-Mischwerke seien oft im Winter gar nicht geöffnet. Die Saison für Straßenarbeiten ist längst vorbei.

Die Bauarbeiter sind seit Monaten weg, die Holperkanten blieben. Ein „unhaltbarer Zustand“, sagt die Stadt.

Foto: Dana



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt