weather-image
22°

Menschen mit Behinderung stellen aus

Basteln und nähen für den Markt der Möglichkeiten

Hameln (sto). Sie nähen und filzen, sie fädeln Perlen auf, sie proben ein Theaterstück, sie töpfern und sägen, sie kochen Marmeladen, sie backen Kekse oder durchstöbern ihre Keller nach Flohmarktartikeln. Vor allem aber freuen sie sich auf Sonntag, den 7. Oktober. Denn dann können sie beim „Markt der Möglichkeiten“ an der Weserpromenade vor der Sumpfblume von 12 bis 17 Uhr das Ergebnis ihrer monatelangen Arbeit einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.

veröffentlicht am 27.09.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 12:21 Uhr

270_008_5854731_hm204_2709.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

An diesem jährlich stattfindenden Aktionstag, der sich anschließt an den Flohmarkt am Weserufer, haben Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder psychischen Behinderung die Möglichkeit, ihre Schaffenskraft und ihre Ideenvielfalt unter Beweis zu stellen. Zu der Veranstaltung laden Mitgliedsorganisationen des Sozial-psychiatrischen Verbundes im Rahmen der Aktionswoche für seelische Gesundheit mit dem Motto „Leben in Balance“ ein. Mit dabei sind die Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland (PLSW), die Lebenshilfe Hameln-Pyrmont, die „Paritätischen Dienste“, die „HArfe“, der Sozialpsychiatrische Verbund (SPV) im Landkreis Hameln-Pyrmont und wie immer Schüler und Lehrer der Heinrich-Kielhorn-Schule, die sich beim Flammkuchenbacken gern über die Schulter schauen lassen.

Der Markt der Möglichkeiten bietet Eigenprodukte aus den Werkstätten der PLSW wie beispielsweise Nistkästen, Insektenhotels, Schmuck- sowie Näharbeiten, an. Es gibt Info-Stände, frischgebackene Waffeln und den bereits genannten Flammkuchen. Straßenmusik präsentiert Reiner Migenda. Die Paritätischen Dienste laden ein zu Walk-Acts mit den „Pari-Dschungeltieren“ und einem „Mammut-Krokodil“. Auch gibt es einen Parcours der Sinne und Schminkaktionen.

Bereits am Donnerstag, 4. Oktober, findet die Auftaktveranstaltung für den Markt der Möglichkeiten statt. In der Sumpfblume zeigt die PLSW-Theatergruppe „Korkenzieher“ ein Stück mit dem Titel „Besetzt – Bitte warten“. Anschließend ist Disco unter dem Motto „Wir hotten in die Nacht!“ angesagt. Einlass ist um 19 Uhr.

Als Abschlussveranstaltung zum Markt der Möglichkeiten findet am Freitag, 12. Oktober, ein Konzert mit der Rockband „h-art-times“ aus Hannover statt. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Eine Gruppe in der Werkstatt der PLSW Afferde fertigt Schmuck für

den Markt der

Möglichkeiten.

Foto: sto



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?