weather-image

Nahversorgungszentrum im Altdorf soll Lücken in der Versorgung schließen / Süden ist bereits gut ausgestattet

Bald mehr Einkaufsmöglichkeiten in Afferde?

Afferde (gro). Die Einkaufsmöglichkeiten für die Bürger von Afferde könnnten sich in naher Zukunft durchaus verbessern. Im Rahmen der Sitzung des Ortsrates unter der Leitung von Ortsbürgermeisterin Waltraud Mehring wurde die Entwicklung eines sogenannten Nahversorgungszentrums im Altdorf von Afferde, auf den Grundstücken der Hildesheimer Straße 5-9, vorgestellt. Danach sollen dort ein SB-Markt mit Bäcker, eine Apotheke und zwei Fachmärkte, aber auch drei Einfamilienhäuser und ein Haus mit mehreren Eigentumswohnungen und barrierefreiem Zugang gebaut werden. Die derzeit vorhandenen Gebäude werden abgerissen.

veröffentlicht am 25.08.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 08.11.2016 um 03:41 Uhr

Hier soll das neue Versorgungszentrum für Afferde entstehen, so Ortsbürgermeisterin Waltraud Mehring. Die alten Gebäude würden d


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt