weather-image
×

Bäderkonzept: Baurat stellt sich gegen Oberbürgermeisterin

veröffentlicht am 13.08.2013 um 16:34 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (fh). Es ist kein Skandal, gänzlich ungewohnt aber doch: Die Hamelner Verwaltungsspitze spricht nicht mit einer Stimme. Während Verwaltungschefin, Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann, Überlegungen um Veränderungen in der städtischen Bäderlandschaft am liebsten im Keim ersticken würden, stellt sich Stadtbaurat Hermann Aden auf die Seite der Mehrheitsgruppe aus CDU, Grünen und Unabhängigen – und damit gegen seine Chefin. Aden unterstützt den Bau eines neuen Kombibades in Hameln. Lippmanns Ablehnung eines neuen Bäderkonzepts hat einen simplen Grund: Angesichts der finanziellen Lage der Stadt sei es „nicht opportun“ über ein neues Bad in der Stadt nachzudenken.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige