weather-image

Einspurige Fahrbahn droht unter Schwerlastverkehr zu brechen / Reparatur für 15 000 Euro

B 83 Richtung Ohr bis morgen voll gesperrt

Hameln. Für den Verkehr voll gesperrt ist heute bis einschließlich morgen die Bundesstraße 83 zwischen Ohr und Hameln. Der Grund sind dringend erforderliche Reparaturarbeiten an der zurzeit nur einen zur Verfügung stehenden Fahrbahn. „Wir haben festgestellt, dass der Asphalt im Gossenbereich gebrochen ist, eine Ursache der einseitigen Belastung auch durch den Schwerlastverkehr“, sagt Markus Brockmann. Der Leiter des Hamelner Geschäftsbereiches der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr betont, dass die Straßenmeisterei aufgetretene Schäden bereits geflickt habe und auch die Geschwindigkeit im Bereich der mit rund 600 Sandsäcken stabilisierten Mauer auf Tempo 30 gedrosselt worden sei. „Doch das ist alles nicht ausreichend. Es sind netzwerkartige Hohlräume entstanden, die beseitigt werden müssen, bevor sie wegbrechen“, beschreibt Brockmann die rund 15 000 Euro teure Investition. Deshalb sei „mit Weitsicht“ ganz bewusst das Wochenende gewählt worden, um im möglichen Schadensfall die B 83 nicht spontan sperren zu müssen. „Am Montag wird der Berufsverkehr wieder wie gewohnt rollen“, verspricht der Behördenleiter.

veröffentlicht am 28.03.2014 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 17:21 Uhr

270_008_7049152_hm308_Dana_2903.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt