weather-image
17°

18-Jähriger konnte kaum etwas sehen / Nach Kollision geflüchtet

Autofahrer übersieht Zivilstreifenwagen

Hameln (ube). Weil er durch seine teilweise vereiste Windschutzscheibe kaum etwas sehen konnte, hat ein 18 Jahre alter Hamelner mit seinem Peugeot einen zivilen Funkstreifenwagen gerammt. Damit nicht genug: Der Unfallverursacher machte sich auch noch aus dem Staub. Mit ihrem beschädigten Auto nahmen die Ermittler die Verfolgung auf – und schnappten den Flüchtigen auf der Wittekindstraße. Der nicht alltägliche Verkehrsunfall ereignete sich am frühen Sonntagmorgen um 0.40 Uhr auf der Kreuzung Kaiserstraße/Sertürnerstraße/Buchholzkamp – dort soll der junge Mann die Vorfahrt der auf der Kaiserstraße in Richtung Bahnhof fahrenden Zivilstreife der Polizei missachtet haben.

veröffentlicht am 21.12.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 22:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt