weather-image
16°
Polizei korrigiert Angaben / Unfall auf B 217

Autofahrer missachtet Rotlicht – Kollision

Hameln (ube). Die Polizeiinspektion Hameln hat gestern den von ihr ermittelten Hergang eines Verkehrsunfall, der sich am Freitag um 7.45 Uhr auf der B 217 bei Hilligsfeld ereignet hatte (wir berichteten), korrigiert. Nicht der Lkw-Fahrer, sondern der Pkw-Fahrer habe das Rotlicht der Ampel missachtet und dadurch eine Kollision verursacht, sagte Oberkommissar Jörn Schedlitzki. Grund der zunächst falschen Darstellung sei ein Ablesefehler gewesen, erklärte der Sprecher.

veröffentlicht am 07.09.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 07:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der 60 Jahre alte Fahrer eines Skoda Octavia sei auf der Hilligsfelder Straße in Richtung B 217 unterwegs gewesen. Der Mann aus Coppenbrügge habe auf die Bundesstraße abbiegen wollen und sei bei Rot auf die Münderstraße (B 217) gefahren. Sein Auto prallte gegen den Anhänger eines Lastzuges, der auf der B 217 in Richtung Hasperde fuhr. Der Berufskraftfahrer – ein 30-Jähriger aus Lehrte – habe vergeblich versucht, auszuweichen, sagte Schedlitzki.

Der Skoda-Fahrer hatte Glück im Unglück: Er zog sich nach Angaben der Polizei lediglich eine leichte Verletzung an der Hand zu. Ein Feuerwehrmann meinte deshalb: „Der Autofahrer hätte auch tot sein können.“

Der Autofahrer müsse mit einem vierwöchigen Fahrverbot, vier Punkten in der Verkehrssünderkartei und einem Bußgeld in Höhe von 360 Euro rechnen, hieß es.

Der Gesamtschaden wird von den Ermittlern auf 15 000 Euro geschätzt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt