weather-image
16°
Lkw-Fahrer wollte wenden / 21-Jährige hat Glück im Unglück / Zwei Feuerwehren rücken aus

Auto prallt gegen querstehenden Lastzug

Hameln (ube). Eine Autofahrerin ist gestern um 5.13 Uhr mit ihrem VW Polo gegen den querstehenden Sattelauflieger eines Lastwagens geprallt. Der Verkehrsunfall ereignete sich auf der Kreisstraße 12 zwischen Hameln und Tündern. Zur Rettung der Frau (21) rückten Notarzt, Rettungsdienst und die Feuerwehren Hameln und Tündern an. Polizeibeamte des Einsatz- und Streifendienstes sowie der Tatort-Gruppe sicherten Spuren und rekonstruierten den Unfallhergang. Nach Angaben der Ermittler hatte der 55 Jahre alte Fahrer des 40-Tonners die Abfahrt zum Kieswerk übersehen. In Höhe der Jugendanstalt wollte er rückwärts in die Straße „Schoorlaake“ fahren, um wenden zu können. Die Scheinwerfer der Zugmaschine zeigten in Richtung Tündern, der Auflieger stand quer auf der Fahrspur nach Hameln. Auf dieser war die Extertalerin mit ihrem VW unterwegs. In der Dunkelheit muss sie den Sattelauflieger zu spät gesehen haben.

veröffentlicht am 06.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 08:41 Uhr

270_008_4071940_hm201_0703.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der VW Polo prallte gegen den querstehenden Sattelauflieger. Die Autofahrerin (21) aus dem Extertal hatte einen Schutzengel – sie kam nach Polizeiangaben mit leichten Verletzungen davon.

Foto: ube

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare