weather-image
21°

Unbekannter fährt Radfahrer an und sprüht ihm Pfefferspray ins Gesicht

Auto als Waffe eingesetzt

Hameln. Viele Passanten ärgern sich, wenn in Hamelns Fußgängerzone außerhalb der erlaubten Zeit Radfahrer unterwegs sind. Meist bleibt es beim Grummeln, am Mittwochnachmittag aber ist ein Streit ums Radeln eskaliert. Kurze Zeit nach einem Streit in der Osterstraße soll ein Mann mit seinem Auto den Radfahrer auf der Wilhelmstraße angefahren, ihn in ein Gebüsch abgedrängt und ihm anschließend Pfefferspray ins Gesicht gesprüht haben. Die Polizei fahndet nach dem 55 bis 60 Jahre alten Täter, der an jenem Tag gegen 17 Uhr mit einem silberfarbenen Fahrzeug – vermutlich ein Minivan – unterwegs war.

veröffentlicht am 15.03.2013 um 20:00 Uhr
aktualisiert am 04.11.2016 um 10:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand des unter anderem für Mord, Totschlag und Körperverletzung zuständigen 1. Fachkommissariats waren sich der Gesuchte und der Radfahrer (32) zunächst auf der Osterstraße in Höhe der Bungelosenstraße begegnet. Der Fußgänger, der später sein Auto als Waffe eingesetzt haben soll, soll den Hamelner lautstark auf das Verbot des Radfahrens hingewiesen haben. Der Fahrradfahrer stoppte – es kam zu einem kurzen Wortwechsel. Danach setzte der 32-Jährige seine Fahrt fort. Er wollte seine Mutter besuchen. Weil die Frau nicht zu Hause war, fuhr er weiter.

Der Mann radelte über die Neue Marktstraße und den Ostertorwall in die Wilhelmstraße. „Ich habe bemerkt, dass sich von hinten ein Auto nähert“, gab er später bei der Polizei zu Protokoll. Plötzlich sei dieser Wagen gegen das Hinterrad seines Fahrrades gefahren und habe ihn abgedrängt. Dadurch sei er gestürzt. Der Autofahrer habe angehalten. „Als ich erkannte, dass es der Mann aus der Fußgängerzone war, ging ich zur Fahrertür, weil ich ihn zur Rede stellen wollte.“ Der Autofahrer habe die Scheibe heruntergelassen und ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Dann sei der Täter in Richtung Wilhelmsplatz geflüchtet.

Das Opfer ließ sein beschädigtes Fahrrad liegen und lief nach Hause in die Kaiserstraße, um sich dort seine Augen auszuspülen. Dann erstattete der Mann Anzeige und führte die Polizisten zum Tatort. Dort musste er feststellen, dass in der Zwischenzeit sein beschädigtes Fahrrad gestohlen worden war.

„Wir fahnden nach dem Autofahrer, ermitteln gegen ihn wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr“, erklärt Oberkommissar Jörn Schedlitzki. Der Gesuchte ist etwa 1,85 Meter groß und kräftig. Er hat graues schütteres Haar und trägt eine Brille. Der Mann saß in einem Viertürer. Über dem Fahrersitz hing eine orangefarbene Warnweste. Hinweise an die Polizei unter Telefon 05151/933-222. ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?