weather-image
×

Katholik engagiert sich für Hamelner Synagoge

Auszeichnung für Spangenberger

veröffentlicht am 04.08.2016 um 19:55 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:25 Uhr

Der in der Ökumene aktive Pastoralreferent Spangenberger habe die Gründung und den Aufbau der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hameln sowie deren Synagogenbau maßgeblich unterstützt. Zudem habe er sich in der Stadt aktiv im interreligiösen Dialog engagiert. Diese und andere Verdienste haben den Vorstand de Vereins „Begegnung – Christen und Juden. Niedersachsen“ bewogen, den gebürtigen Lüneburger mit dem Blickwechselpreis auszuzeichnen. Als Auszeichnung wird Spangenberger nun am Sonntag, 7. August, in der St.-Petri-Gemeinde in Hannover ein künstlerisch gestalteter Granatapfel überreicht – ein Symbol dafür, wie eine Frucht viele neue Früchte hervorbringen könne, heißt es. Frühere Träger des Preises sind unter anderem Rachel Dohme.

Der 1952 geborene Spangenberger verbrachte in den 70er Jahren ein Studienjahr in Jerusalem. Seit dem Jahr 2000 ist er Pastoralreferent im Dekanat Weserbergland. Er ist Vorsitzender des Kuratoriums der Hamelner Synagogenstiftung. Der 1982 gegründete „Verein Begegnung – Christen und Juden“ will Angebote „zum Kennenlernen des Judentums, der Begegnungen mit Jüdinnen und Juden, dem Studium der christlich-jüdische Beziehungen und der Gestaltung des christlich-jüdischen Dialogs“ unterbreiten. Er zählt 2540 Mitglieder.red

Hans-Georg Spangenberger erhält den Blickwechselpreis 2016. Er engagierte sich unter anderem für den Bau der Hamelner Synagoge. Foto: Dana


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt