weather-image
13°
Einsatz in Jugendanstalt geht glimpflich aus / Häftling offenbar psychisch krank / Feuerwehr baut Sprungretter auf

Aus vier Metern Höhe – Gefangener fällt in Luftkissen

Hameln (ube). Ein nach Behördenangaben psychisch auffälliger Gefangener der Jugendanstalt Hameln hat gestern Vormittag Justiz, DRK und Feuerwehr beschäftigt. Am Ende einer gesondert überwachten Einzelfreistunde war der 20 Jahre alte Mann innerhalb der Gefängnismauern auf einen scharfkantigen vier Meter hohen Trennzaun, der die „nicht mitarbeitswilligen Häftlinge“ von den anderen Insassen fernhält, geklettert und hatte sich mit seinem Bauch auf die angeschrägte Krone gelegt.

veröffentlicht am 13.03.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 12.11.2016 um 07:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Um 11.14 Uhr forderte der Anstaltsarzt eine Drehleiter der Wachbereitschaft an. Doch mit dem Spezialfahrzeug konnte der wegen gefährlicher Körperverletzung zu 15 Monaten Freiheitsstrafe Verurteilte nicht vom Zaun geholt werden. Also bauten die Feuerwehrleute einen sogenannten Sprungretter auf, dessen Rahmen mit Pressluft aufgeblasen wurden. Während eines Zugriffsversuchs fiel der 20-Jährige in das Kissen. Bei der ärztlichen Untersuchung habe sich herausgestellt, dass sich der Gefangene an dem Zaun leicht verletzt hatte, sagte der Sprecher der Jugendanstalt, Dietmar Müller. Die kleinen Stich- und Schnittverletzungen seien von einem Arzt versorgt worden. „Ein Transport ins Krankenhaus war nicht erforderlich“, sagte Müller.

Bei der Befragung gab der offenbar psychisch Kranke an, er habe eine Panikattacke erlitten und sei deshalb auf den Zaun geflüchtet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt