weather-image
17°

Aus Landeskrankenhaus getürmt - bei Verfolgung geschnappt

veröffentlicht am 20.05.2011 um 18:00 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:35 Uhr

Bild

Afferde (ube). Er ist aus dem Landeskrankenhaus Zeven getürmt, war seit September auf der Flucht. Am Donnerstag wurde der 41-jährige Mann nach einer längeren Verfolgungsjagd durch die Gärten von Afferde geschnappt. Der Gesuchte war völlig aus der Puste. Vor Erschöpfung habe er zunächst gar nicht aufstehen können, sagte Polizeioberkommissar Gudio Krosta auf Anfrage der Dewezet.

 Der Vorbestrafte hatte sich in einem Busch an den Bahngleisen in der Nähe des Azaleenweges in Afferde versteckt. Fahnder gönnten dem Gefassten eine kurze Verschnaufpause, nahmen ihn dann vorläufig fest und brachten ihn zur Wache.
 Der in Hamburg geborene Mann war um 17.20 Uhr vom Friedhof am Scheckfeldweg weggerannt. Ein Pärchen (25, 53), das dort spazieren ging, sah ihn, stellte kurz darauf fest, dass die Frontscheibe des Autos der 25-Jährigen mit einem Gullydeckel eingeschlagen und das Portemonnaie gestohlen worden war. Die Emmerthalerin und der Hamelner nahmen zu Fuß die Verfolgung auf. Die junge Frau blieb irgendwann stehen, um über Notruf 110 die Polizei-Leitstelle zu verständigen. Ihr Partner lief weiter hinter dem Verdächtigen her; er versuchte, ihn einzuholen. Mehrere Streifenwagen rückten aus. Alle verfügbaren Einheiten fahndeten nach dem Gesuchten. Einmal hatten sie kurz Sichtkontakt, im nächsten Moment war der mutmaßliche Autoknacker aber schon wieder verschwunden. Schließlich wurde er in seinem Versteck entdeckt.
 In der Wache gab der Festgenommene die Personalien eines Verwandten oder Bekannten an. Er wusste wohl, dass ihm der Hamelner ähnlich sieht. Seine Fingerabdrücke verrieten jedoch einige Zeit später seine wahre Identität. Der 41-Jährige ist amtsbekannt und bereits wegen Drogen-, Eigentums- und Gewaltdelikten in Erscheinung getreten. Der Tatverdächtige sei wieder ins Landeskrankenhaus nach Zeven gebracht worden, hieß es. Er war dort bereits vor einiger Zeit mit einem Gerichtsbeschluss zu einer Entziehungstherapie eingewiesen worden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare