weather-image
13°

Verein Freiraum feiert Fünfjähriges: Bands schätzen familiäre Atmosphäre

Aus der Küche auf die Bühne

HAMELN. Im April 2011 konnte sich wohl noch keiner der damaligen ersten „Freiraum“-Aktiven wirklich ausmalen, was fünf Jahre später alles geschafft und geschaffen sein würde. Den fünften Geburtstag nahmen die Mitglieder des autonom verwalteten Vereins in der Walkemühle nun zum Anlass für ein rauschendes Fest.

veröffentlicht am 02.05.2016 um 19:57 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:40 Uhr

270_008_7866266_hm222_0305.jpg

Autor:

Katharina Mork
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Über zwei Tage spielten sechs Bands aus ganz Deutschland verschiedenste Musikrichtungen in der ehemaligen Stuhlfabrik.

Für einen gediegenen musikalischen Auftakt sorgten die Singer/Songwriter Smoking Rabbit und Falsche Chemie, später spielten sich Die Libellen mit feinfühligem Alternativerock in die Herzen der Besucher. Tags darauf ging es weiter mit einem musikalischen Allerlei der etwas härteren Sorte. Mit schrammeligem Punk eröffnete die Band Cenosillicaphobie – übersetzt heißt das so viel wie: „die Angst vor einem leeren Bierglas“ – den zweiten Abend des Geburtstagsfestivals, gefolgt von kraftvollem Metal-Punk der Kultband Sprengsatz. Zu guter Letzt begeisterte Chiefland mit melodischem Hardcore.

Die Bands schätzen die familiäre Atmosphäre des Freiraums, viele kämen gerne in die Walke zurück. Und dabei geht es ihnen offenbar nicht allein darum, eine Show abzuliefern, die Sachen zu packen und wieder zu fahren: Im Freiraum gibt es für die Musiker diverse Übernachtungsgelegenheiten, eine warme Mahlzeit – und natürlich den herzlichen Umgang miteinander. Oft wird in der vereinseigenen Küche gemeinsam mit den Besuchern gegessen und über die Szene geplaudert.

Auch über den Verein gibt es meist Neues zu berichten: Projekte wie der kostenlose Deutschkurs, die Umsonst-Boutique und immer wieder neue Verwendungen der Räumlichkeiten der alten Walkemühle. So etwa aktuell die Umgestaltung der alten Fahrradwerkstadt im Keller in einen Sportraum, der schon bald von den Mitglieder aber auch interessierten Besuchern genutzt werden kann. Aber auch das viel beachtete Wohnprojekt sei ein Erfolg, heißt es. Nach reichlich Renovierungsarbeiten sind inzwischen Freunde des Freiraums und Familien direkt nebenan zu Hause.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt