weather-image

Sänger Vinh Khuat scheidet bei Talentshow „The Voice of Germany“ aus

Aus der bunten Fernsehwelt zurück in Hameln

Hameln (eb). Am Donnerstagabend saßen über vier Millionen Menschen in Deutschland vor dem Fernseher und haben gespannt die Castingshow „The Voice of Germany“ verfolgt. Mit dabei bei der Unterhaltungsshow, im Team von Sänger Xavier Naidoo, war der Hamelner Vinh Khuat. In den sogenannten „Blind Auditions“, bei der die Jury-Mitglieder mit dem Rücken zu den Kandidaten sitzen, um sich nur von ihrer Stimme überzeugen zu lassen, konnte Vinh noch überzeugen und sicherte sich einen Platz in der nächsten Runde. Doch dann das Aus für den jungen Mann: In den „Battles“, bei denen zwei Kandidaten gegeneinander antreten, musste er seinem 42 Jahre alten Konkurrenten Momo Djender das Feld überlassen. Doch obwohl Vinh nur kurz an der Unterhaltungsshow teilgenommen hat, wird er sie doch in guter Erinnerung behalten: „Natürlich bin ich enttäuscht, aber die Sendung ist eben wie ein Spiel – es gibt immer einen Gewinner und einen Verlierer“, sagt er.

veröffentlicht am 10.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 05.11.2016 um 05:41 Uhr

270_008_5964144_hm333_1209.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt