weather-image
15°
Verkehrsführung an Mühlenstraße geändert

Auf Knopfdruck: Grüne Welle für Radfahrer

HAMELN. In einem Rutsch die Mühlenstraße queren? Davon konnten Radfahrer bislang allenfalls nur träumen. Erst ein Stoppschild, dann eine Ampel und wieder ein Schild – und jedes Mal vom Rad absteigen. Seit Donnerstagnachmittag ist das Geschichte. Die drei Fahrspuren können nun ohne Stopp überquert werden. Allerdings nur auf Knopfdruck.

veröffentlicht am 11.10.2018 um 18:32 Uhr
aktualisiert am 11.10.2018 um 20:40 Uhr

An der Mühlenstraße stehen neue Fahrradampeln. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Auf den musste man Martina Helmig noch hinweisen, als die Radfahrerin vor der Ampel lange und vergeblich auf das grüne Signal wartete. „Aber das ist jetzt gut geworden“, meinte die Frau aus Ohr. Vorher sei sie oft in die Mühlenstraße gefahren und habe den Fußgängerüberweg an der Handelslehranstalt benutzt, um über die Straße zu kommen, erzählte sie.

Die Fahrradwege und Radwegefurte wurden in den vergangenen Tagen markiert, auch neue Ampeln installiert. Vorrangiges Ziel der Maßnahme sei eine Gefahrenentschärfung, um Konfliktsituationen von Rechtsabbiegern und Fahrradfahrern zu vermeiden, hieß es von Verkehrsplanern. Für Fußgänger ist die oberirdische Straßenquerung weiterhin tabu, sie werden wie bisher den Tunnel benutzen müssen. Etwas mehr als 50 000 Euro wurden in die Maßnahme investiert. Kosten, welche die Stadt Hameln nicht tragen muss, sondern der Bund, wie die Planer mitteilten.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt