weather-image
22°

Trendsport Laufen: Technische Hilfsmittel werden immer beliebter / Stadtlauf startet um 14 Uhr

Auf die Plätze, fertig, messen!

Hameln. Die Vorfreude steigt: Um 14 Uhr fällt heute der erste Startschuss beim Stadt-Galerie-Lauf. Männer, Frauen, Kinder und Arbeitskollegen laufen um einen Platz auf dem Siegerpodest. Start und Ziel für die unterschiedlichen Streckenlängen ist die Fußgängerzone vor der Stadtgalerie. Der Hauptlauf über zehn Kilometer beginnt um 17 Uhr. Nur die Wetterprognose von wetter.com, die eine Regenwahrscheinlichkeit von 70 Prozent ab 14 Uhr voraussagt, trübt etwas die Stimmung.

veröffentlicht am 11.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 22:21 Uhr

270_008_7702911_hm201_1104.jpg

Autor:

Andreas Timphaus
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Rund um die Veranstaltung dreht der Energieversorger e.on, Mitsponsor des Stadt-Galerie-Laufs, heute und morgen einen Werbespot, der sowohl im Fernsehen als auch im Internet gezeigt wird. „Wir wollen den Laufsport ins Licht der Öffentlichkeit rücken“, erklärt Pressesprecher Maximilian Heiler. Etwa 60 Hamelner haben sich als Komparsen für den Film gemeldet.

Laufen werde in Deutschland immer beliebter, was sich an den steigenden Zahlen bei den Volksläufen belegen lasse, sagt Heiler. „Die Veranstaltungen sind von Gemeinschaftsgefühl, Leidenschaft und einer besonderen Atmosphäre geprägt. Wir wollen zeigen, was Volksläufe ausmacht.“ Zudem wolle e.on mit dem Werbefilm auch die ehrenamtlichen Helfer feiern.

Laufen ist im Trend. Dass die Nachfrage nach Laufbekleidung und -schuhen besonders im Frühjahr stark ansteigt, bestätigt Britta Anderson vom Sportgeschäft „Laufzone“ an der Deisterstraße: „Wenn das Wetter nach dem Winter wieder besser wird, suchen viele Menschen nach einer sportlichen Betätigung im Freien.“ Toni Müller, Abteilungsleiter bei Intersport Kolle am Pferdemarkt, kennt die Vorteile der Ausdauersportart: „Die Leute sind unabhängig und können selbst bestimmen, wann und wo sie laufen möchten.“

Viele Anfänger und Wiedereinsteiger suchen derzeit den Kontakt mit den Laufexperten. Für sie hat Müller einen Tipp parat: „Neulinge sollten es zunächst ruhig angehen. Die Trainingszeit ist viel entscheidender als die Kilometerzahl.“ Zudem sei es laut Anderson wichtig, dass man in dem riesigen Angebot an Laufschuhen „das richtige Modell“ finde. „Laufen definiert sich über den Schuh“, sagt auch Müller.

Besonders gefragt sind derzeit technische Hilfsmittel wie Pulsuhren mit Herzfrequenzmessern. Mittels eines Gurts, der während des Laufens um die Brust geschnallt wird, werden die Herzschläge pro Minute ermittelt. Durch die Leistungserfassung sei ein „bewusstes Nacherleben der Trainingseinheiten“ möglich, sagt Müller. Bei Anderson im Geschäft dreht sich im Bereich Technik momentan alles um das Thema „Activity Tracking“. Spezielle Armbänder zeichnen die Tagesaktivität des Trägers – also verbrauchte Kalorien, zurückgelegte Strecke oder Gesamtschrittzahl – auf und machen sie transparent. Für Michael Smolla von Runners Point am Pferdemarkt ist das nur logisch: „Die Menschen messen sich eben gerne aus.“ Mit manchen Geräten könnten auch die Aktivitäten in der Nacht überwacht werden. „Anhand der Ergebnisse lässt sich beispielsweise feststellen, wie erholsam der Schlaf war“, erklärt Smolla.

2015 setzen die Sportartikelhersteller laut Anderson auf „modische Laufbekleidung“, die die Kunden aufgrund des Materials und Designs auch in der Freizeit tragen könnten. Müller hat eine verstärkte Nachfrage nach speziell fürs Laufen konzipierten Kompressionsstrümpfen beobachtet. Während es vor einiger Zeit noch hieß „Weniger ist mehr“, habe sich bei den Laufschuhen mittlerweile eine gegenläufige Bewegung hin zu mehr Dämpfung entwickelt, sagt Smolla.

Seinen persönlichen Favoriten in puncto Laufstrecken verrät Müller: „Ich laufe gern vom Wehl aus in Richtung Holtensen.“ Auch rund um den Süntel gebe es schöne Strecken. Wegen der vielen Querwege könne man den Lauf je nach Tagesform variieren, sagt der Kolle-Abteilungsleiter.

Für Anderson bietet Hameln entlang der Weser „viele tolle, flache Laufstrecken“. Auch in den Wäldern abseits der Straßen und Radwege seien landschaftlich schöne Pfade zu finden . „Zur Märzenbecherblüte ist der Rundweg am Schweineberg ein Highlight“, schwärmt die Laufexpertin.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?