weather-image
23°

Bürger fühlt sich von Abfallwirtschaft schikaniert / Sprecher: Haben Vorgaben

Auf die Deponie? In die Verbrennung?

Hameln (CK). „Wir machen Energie aus Ihren alten Möbeln.“ Mit diesem Slogan kurven Fahrzeuge der Kreisabfallwirtschaft durch Hameln und ermuntern die Bürger, ihren sperrigen Müll bei der KAW abzugeben. „Na prima“, dachte sich denn auch Karl-Heinz Hupp (Name von der Redaktion geändert). Schon lange nämlich war dem 46-Jährigen ein altes ausrangiertes, hölzernes Bettgestell im Weg, das in seinem Keller ein Schattendasein fristete und dort nur Platz wegnahm. Also lud er das in Einzelteile zerlegte Möbelstück ins Auto und machte sich auf zur kreiseigenen Deponie in Hilligsfeld.

veröffentlicht am 07.11.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 07.11.2016 um 17:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt