weather-image
25°

Auf der Flucht vor der Polizei aus Fenster geklettert

veröffentlicht am 04.05.2012 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:34 Uhr

Pol

Hilligsfeld (ube). Ein Mann aus Bad Münder ist am Donnerstagabend auf der Flucht vor der Hamelner Polizei aus einem Fenster seines Hauses geklettert. Es gelang ihm zwar, das Weite zu suchen, er wurde aber schon ein paar Minuten später von Fahndern geschnappt.
 Der 61-Jährige steht im Verdacht, am selben Tag um 17.45 Uhr in Hilligsfeld ein Auto gerammt zu haben und vom Unfallort geflüchtet zu sein. Ein aufmerksames Ehepaar hatte gesehen, wie ein Opel den Außenspiegel eines an der Hasperder Straße geparkten Mercedes beschädigte. Die Zeugen informierten sofort die Leitstelle der Polizeiinspektion – und konnten den kurz darauf eintreffenden Beamten sogar das nahezu vollständige Kennzeichen des gesuchten Wagens mitteilen.
 Der Rest war Routine und Fleiß: Bei einer Computer-Recherche gelang es Ermittlern, die Anschrift des Halters herauszufinden. Ein Streifenwagen fuhr nach Bad Münder. Vor Ort stellten die Polizisten fest, dass der Opel des Mannes frische Unfallschäden aufwies. Sie passten zu den am Unfallort gesicherten Spuren.
 Der mutmaßliche Täter muss die Beamten gesehen haben, denn er machte sich aus dem Staub. Nur das auf der Rückseite des Hauses offen stehende Schlafzimmerfenster deutete auf seine hastige Flucht hin. Die Beamten machten sich auf die Suche nach ihm.
  Der Mann hat vermutlich nicht nur Reißaus genommen, weil er Fahrerflucht begangen haben soll. Alles über seine möglichen Motive lesen Sie in der Samstagausgabe der Dewezet. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?