weather-image
23°

Feuerwehr pumpt fast 500 Liter Diesel in Tonnen und Container / Polizei stellt mehrere Verstöße fest

Auf Bahnübergang: Lkw-Tank schlägt leck

Hameln (ube). Beim Überfahren eines Bahnübergangs an der Werftstraße ist gestern gegen 9 Uhr ein Treibstofftank eines Sattelzuges leckgeschlagen. Folge: Die Zugmaschine zog eine Dieselspur. Der Fahrer (59) aus Klein Wanzleben stoppte allerdings nach wenigen Metern. Arbeiter eines Unternehmens stellten sofort eine Wanne unter den Lkw-Tank. Die Hamelner Feuerwehr rückte aus. Helfer pumpten fast 500 Liter Kraftstoff in zwei Tonnen und in einen Metalltank,.

veröffentlicht am 03.07.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 06.11.2016 um 01:41 Uhr

270_008_5619935_hm103_0307.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Feuerwehrleute streuten säckeweise Bindemittel auf die kontaminierten Flächen. Eine Expertin der städtischen Wasserbehörde überwachte die Arbeiten. Polizisten der unter anderem auf Lkw-Kontrollen spezialisierten Verfügungseinheit nahmen den Lastzug unter die Lupe. Die eigentliche Ursache für die Leckage war schnell gefunden. Weil eine Halterung fehlte, hatte man den Tank auf einer Seite provisorisch mit einem Spanngurt befestigt. Die Ratsche, die unter den Fahrzeugtank saß, hatte sich beim Überfahren der Schienen durch das Metall gedrückt. Beim genauen Hinschauen entdeckte Polizeioberkommissar Burkhard Pook noch eine gerissene Bremsscheibe. Zudem waren Teile der tonnenschweren Ladung nicht gesichert. Die Beamten erstatteten Anzeige.

Größere Mengen Diesel laufen durch ein Loch im Lkw-Tank in eine Wanne. Feuerwehrleute pumpen den Treibstoff ab.

Foto: ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?