weather-image
13°

Lippmann trifft sich heute mit allen Fraktionsvorsitzenden / Was passiert nach Koss?

Auch Wolfgang Kaiser scheidet aus

Hameln (ni). Sie kennen Hameln wie ihre Westentasche und verlassen die Bauverwaltung fast gleichzeitig: Mit Baudezernent Eckhard Koss und Fachbereichsleiter Wolfgang Kaiser verliert das Rathaus gleich zwei Führungskräfte, die wie kaum ein anderer mit den Hamelner Verhältnissen vertraut sind.

veröffentlicht am 13.01.2011 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 09.11.2016 um 08:21 Uhr

Eckhard Koss
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Eckhard Koss hat seinen Dienst nach 28 Jahren vorzeitig zum 30. Juni quittiert. Er selbst äußert sich nicht zu den Gründen seiner Entscheidung, die Politik dafür um so lauter: Sie macht Oberbürgermeisterin Susanne Lippmann und ihren Führungsstil dafür verantwortlich. Wolfgang Kaiser, Leiter des Fachbereichs Planen und Bauen und schon seit 37 Jahren dabei, geht am 31. Mai, weil er die Altersgrenze erreicht hat. Kaisers Nachfolger steht bereits fest und soll am 1. Mai seinen Dienst in Hameln antreten: Volker Mohr, zurzeit noch Geschäftsführer der Projektmanagement-Gesellschaft „infra-net GmbH“ mit Sitz in Kassel. Das Dienstleistungsunternehmen beschäftigt sich mit Stadt- und Verkehrsplanung. Lippmann, so ist aus dem Rathaus zu hören, will den Diplomingenieur Ende Januar den Mitgliedern des Verwaltungsausschusses vorstellen.

Die Nachfolge des Ersten Stadtrates und Lippmann-Stellvertreters Eckhard Koss dagegen ist zurzeit noch völlig offen. Lippmann möchte die Dezernentenstelle bekanntlich so schnell wie möglich ausschreiben. Doch wie es aussieht, ist ihr dafür die Mehrheit abhandengekommen. Denn nicht nur die Opposition aus CDU und Bürgerliste sperrt sich dagegen. Auch die Grünen. Partner von SPD und FDP in der Mehrheitsgruppe des Hamelner Rates, haben sofort nach Bekanntwerden der Absicht ihr Veto gegen eine umgehende Wiederbesetzung des Postens eingelegt. Für heute Vormittag, 11.30 Uhr, hat Lippmann die Vorsitzenden aller Fraktionen zu einem interfraktionellen Gespräch ins Rathaus eingeladen. Einziges Thema auf der Tagesordnung neben dem Punkt Verschiedenes: die „Ausschreibung der Stelle eines Stadtbaurates“.

Wolfgang Kaiser


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt