weather-image
23°

Wesermarathonfahrt am 5. Mai

Auch riesiges Drachenboot am Start

WESERBERGLAND. Auf dem Wasser ist es eine lange Strecke: 135 Kilometer weit von Hannoversch Münden bis nach Hameln geht es bei der „49. Internationalen Wesermarathonfahrt“ am Sonntag, 5. Mai. Und das unter anderem in einem Riesen-Drachenboot, wie es in Europa nur zweimal verfügbar ist.

veröffentlicht am 17.04.2019 um 14:37 Uhr
aktualisiert am 17.04.2019 um 20:20 Uhr

Dieses Drachenboot – hier bei Rendsburg im Einsatz – wird am 5. Mai die Weser von Hannoversch Münden bis nach Hameln fahren. Foto: pr

Autor:

Maximilian Wehner
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Drachenboot misst mehr als 25 Meter und bietet bis zu 55 Menschen Platz. Daneben werden Kanus und Ruderboote am Start sein. Der Mündener Kanu-Club rechnet mit bis zu 1400 Wassersportlern, davon rund zwei Drittel Kanuten.

Gestartet wird um 6 Uhr morgens an der Schleuse in Hannoversch Münden. Von da aus gibt es drei wählbare Streckenlängen: 53 Kilometer bis nach Beverungen, 80 Kilometer bis nach Holzminden und die volle Distanz bis zum Gelände des Kanu-Clubs in Hameln. Am jeweiligen Zielort erhält jeder Teilnehmer einen Ehrenpreis sowie einen Bootsaufkleber. Anmeldungen werden bis Karfreitag, 19. April, erbeten.

Das „China-Schiff“, das die Firma des Olympiateilnehmers Wolfram Faust (www.drachenboot-events.com) zur Verfügung stellt, werden 50 Langstreckenspezialisten in Bewegung bringen und halten. Unter ihnen sind Europa- und Weltmeister, denn diese Wesertour überragt die normale Langstrecke von bis zu 25 Kilometern um ein Vielfaches. Um die Herausforderung meistern zu können, werden zwei Pausen eingelegt: in Beverungen und in Holzminden. Anschließend geht es in einem Rutsch bis nach Hameln. Während der Pausen wechselt die Drachenbootbesatzung die Seiten, um die körperliche Belastung gleichmäßig zu halten. Außerdem legen im Laufe der Fahrt einzelne Bänke eine Pause ein. Die Sportler seien gewillt, ohne Mannwechsel die Strecke durchzupaddeln, betonen die Organisatoren. Drachenboot-Steuermann Holger Visser rechnet mit einer Nettofahrzeit von weniger als zehn Stunden.

Die Weser ist ein wunderbares Kanu-Revier. Auch bei der Marathonfahrt geht es um die Strecke, nicht ums Tempo. Foto: dpa

Das riesige Drachenboot wird am Vorabend des Marathons am Rudersteg des Mündener Rudervereins zusammengebaut und anschließend zu Wasser gelassen. Gefertigt ist es aus glasfaserverstärktem Kunststoff. Es besteht aus Kopf-, Mittel- und Schwanzteil.

Information

Jeder kann teilnehmen

Die Teilnahme von Kanuten und Ruderern an der 49. Internationalen Wesermarathonfahrt kostet 8 Euro, für Gruppen ab zehn Personen je 7 Euro. Anmeldungen, die nach dem Meldeschluss 19. April eintreffen, werden nur berücksichtigt, falls dann noch Startplätze frei sind; die Gebühr beträgt in diesem Fall zehn Euro. Das Anmeldeformular ist auf der Internetseite des Mündener Kanu-Clubs zu finden (www.mkc-muenden.de). Für Teilnehmer, die ihr Auto im Voraus zum Zielort bringen möchten, steht am Vortag des Wesermarathons ein Bustransfer zur Verfügung.


Kontakt: Weitere Informationen gibt es bei Joachim Spiegler unter Telefon 05541/904998 oder via E-Mail an wesermarathon@mkc-muenden.de

mw



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?