weather-image
15°
×

Auch Männer bewerben sich um den Posten "der" Gleichstellungsbeauftragten

veröffentlicht am 06.08.2012 um 15:34 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (HW). Bei der Stadt Hameln soll die Stelle des Gleichstellungsbeauftragten möglichst umgehend neu besetzt werden. Rund 20 Bewerbungen sind im Rathaus eingegangen. Darunter nicht nur von Frauen, sondern auch von einigen Männern.

„Die eingegangenen Unterlagen werden derzeit gesichtet und nach den formalen Kriterien überprüft. Nach dem Ende der Sommerferien werden dann zwei bis drei Personen zum Vorstellungsgespräch eingeladen, denn noch im September soll eine Entscheidung fallen“, berichtet die Pressesprecherin der Stadt, Anja Sprich. Ob die vakante Stelle mit einem männlichen oder weiblichen Bewerber besetzt wird, lässt Sprich offen: „Grundsätzlich sollen diese Positionen mit Frauen besetzt werden, aber ob das so sein kann, wird derzeit von Gerichten geklärt.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige