weather-image
20°

Bürgeramt heute nur bis 12 Uhr geöffnet

Auch in Hameln wird gestreikt

veröffentlicht am 26.04.2016 um 11:05 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:29 Uhr

270_008_7863526_wb103_Streik_fn_2704.jpg

Weserbergland. Und weg sind sie: Heute sind etliche Angestellte des öffentlichen Dienstes dem Streik-Aufruf von Verdi gefolgt und zur Kundgebung nach Hannover gefahren. Etliche Bürger bekommen schon Einschränkungen zu spüren: So ist das Bürgeramt der Stadt Hameln heute statt bis sonst 15 Uhr nur bis 12 Uhr geöffnet. Beim Landkreis Hameln-Pyront streiken laut Sprecherin Sandra Lummitsch „nur vereinzelt Kollegen“; eine Telefonistin am Empfang habe sich den Streikenden angeschlossen, große Einschränkungen für die Bürger werde es aber dadurch nicht geben. Konkreter spüren die Einwohner Hameln-Pyrmonts den Streik bei der öffentlichen Einrichtung des Landkreises, der Kreisabfallwirtschaft (KAW): Mülltonnen bleiben in einigen Teilen des Landkreises heute ungeleert stehen.

Auch die Angestellten des Sana-Klinikums und der Sparkasse Hameln-Weserbergland, die nach dem Tarifvertrag öffentlicher Dienst besoldet werden, sind zum Streik aufgerufen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?