weather-image
×

Die Geschichten vom „Alhambra“ und „Opa Horstkotte“ sind untrennbar miteinander verbunden

Asyl im Bordell: Lieber tot als zurück ins Heim

HAMELN. Er war überregional bekannt, seine Geschichte sorgte für Aufsehen – und sie bewegte. Es war im Sommer 1992, als der damals 76-jährige Rudolf Horstkotte, vielen besser bekannt als „Opa Horstkotte“, von einem auf den anderen Tag beschloss, dass es ihm im Altenpflegeheim in Grupenhagen nicht mehr gefiel und er ...

veröffentlicht am 14.12.2020 um 18:55 Uhr
aktualisiert am 14.12.2020 um 20:50 Uhr

14. Dezember 2020 18:55 Uhr

Jens-Thilo Nietsch
Volontär zur Autorenseite

HAMELN. Er war überregional bekannt, seine Geschichte sorgte für Aufsehen – und sie bewegte. Es war im Sommer 1992, als der damals 76-jährige Rudolf Horstkotte, vielen besser bekannt als „Opa Horstkotte“, von einem auf den anderen Tag beschloss, dass es ihm im Altenpflegeheim in Grupenhagen nicht mehr gefiel und er ...

Angebot auswählen und weiterlesen. DEWEZET +

DEWEZET+
  • hochwertige DEWEZET+ Artikel
  • exklusive lokale News
  • aktuelle Videos und Service-Themen
  • 30 Tage für 0,99€ testen
  • bequem mit Paypal oder Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass DEWEZET+

24h Zugang

  • DEWEZET+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
DEWEZET+ Premium

Monatsabo

  • alle DEWEZET+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 24,90 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen