weather-image
13°
Wilfried Hildebrandt setzt historische Bauwerke fotografisch in Szene / Ausstellung im Infocenter

„Appetithäppchen“ für das Schlösser-Festival

Hameln. Wasserspeier am Schloss Hämelschenburg, die ein grafisches Eigenleben führen. Eine gekonnt in Szene gesetzte schlichte Tür am Münchhausen-Hof. Die traurig ins Leere starrende Puppe im Museum der Burg Coppenbrügge. Drei Beispiele für Motive, wie man sie nicht alle Tage sieht: Fotografien, die weit davon entfernt sind, Postkarten-Klischees zu bedienen. Wilfried Hildebrandt hat ein Auge für ungewöhnliche Perspektiven, Details und Strukturen. Zur Einstimmung auf das Schlösser-Festival vom 9. bis 19. Juli zeigt der Hamelner Fotokünstler bis zum 19. Juli im Infocenter an der Deisterallee Aufnahmen, die die Schönheit historischer Bauwerke im Landkreis facettenreich widerspiegeln.

veröffentlicht am 15.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 11.11.2016 um 21:41 Uhr

270_008_4105586_hm306_1605.jpg

Autor:

Karin Rohr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Entdeckungsreise in die Welt der Schlösser

Eigentlich hatte Hildebrandt nur den Auftrag, Fotos von den Schlössern für den Festival-Flyer zu schießen. Er brachte dann aber so viele schöne Motive mit, dass es Oliver Meinecke von der Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) schwerfiel, sich auf einige wenige Bilder zu beschränken. Die Idee zur Ausstellung war geboren – quasi als „Appetithäppchen“ für das Sommerfestival.

Der unermessliche Reichtum historischer Bausubstanz im Weserbergland hat Hildebrandt seit jeder fasziniert. Von seinen rund 200 Fotos heimischer Schlösser sind jetzt 60 im Infocenter zu sehen – ausschließlich von jenen Bauwerken, die auch die Kulisse für das Sommerfestival bilden: die Schlösser Hasperde, Hastenbeck, Hämelschenburg und Bad Pyrmont, Hamelns Klütturm, die Aerzener Domänenburg, die Burg Coppenbrügge oder der Münchhausen-Hof in Hessisch Oldendorf. Hildebrandts Außenaufnahmen zeigen reizvolle Teilansichten, seine Innenaufnahmen inszenieren Details oder schaffen mithilfe eines Weitwinkelobjektivs raffinierte „Verzeichnungen“ von dramatischer Eigendynamik. Da „schwimmen“ Decke und Parkett eines Raumes perspektivisch aufeinander zu, scheinen sich Kerzen in Wandhaltern in langer Flucht bis ins Unendliche fortzusetzen, enthüllen die Pfeifen einer Orgel oder das Ornament eines schmiedeeisernen Geländers ihre ganze Schönheit in Nahaufnahmen. Spannend: das Spiel von Licht und Schatten auf altem Mauerwerk. Frostig: das gläserne Detail eines ausladenden Kronleuchters. Von morbidem Charme: die welkende Rose vor einem antiken Spiegel. Für die Aufnahme eines Stuckmotivs im Pyrmonter Schloss hat sich Hildebrandt sogar auf den Boden gelegt und an die Decke geknipst: Wer genau hinschaut erkennt, was dort hängt.

Hildebrandt eröffnet Altbekanntem immer wieder neue Sehperspektiven und lädt zu einer Entdeckungsreise ein. Am besten vor Ort – beim Schlösser-Festival.

270_008_4105575_hm303_1605.jpg
270_008_4105588_hm307_1605.jpg

Reizvolle Detailaufnahme:

Kerzen in Wandhaltern, die sich wie eine Flucht ins Unendliche fortsetzen.

Verwunschen: Wilfried Hildebrandts Aufnahme der Burg Coppenbrügge, die wie andere historische Bauwerke Schauplatz des Schlösser-Festivals ist (li.).

Ein Stuckmotiv im Pyrmonter Schloss mit Kronleuchter, von unten aufgenommen. (u.). Fotos: Hildebrandt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt