weather-image
24°
×

Anzahl der U3-Kinder ohne Krippenplatz fast verdoppelt

veröffentlicht am 04.11.2013 um 17:18 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:31 Uhr

Hameln (ant). Es ist eigentlich eine schöne Nachricht: Es sind in diesem Jahr offenbar mehr Kinder geboren worden, als von der Stadt Hameln angenommen. Ein „Anstieg um 96 Kinder über dem Planwert“ heißt es im schnöden Behördendeutsch. Was angesichts der demographischen Entwicklung entzücken dürfte, führt aber auch zu Problemen: Für die Berechnung der Krippenplätze hat sich die Stadt Hameln auf ihre Planungen verlassen. Die Folge: 62 Kinder gingen laut Stadt leer aus – sie standen am 1. November noch auf der Warteliste für einen Krippenplatz. Zum Stichtag für den Rechtsanspruch am 1. August waren es nur 32 Kinder. 45 neue Krippenplätze für Unter-Dreijährige hatte die Stadt vor zwei Monaten geschaffen, zusätzlich zu den bereits bestehenden 296 Plätzen. Doch auch zusammen mit den Tagespflegeplätzen sind bisher nur 31 Prozent der U3-Kinder versorgt. Als Jahresziel hatte Hameln sich knapp 36 Prozent gesetzt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt