weather-image
23°
Flucht aus Mehrfamilienhaus

Anwohner entdeckt Einbrecher

Hameln. Großer Schreck für einen Hamelner. Er stand am Freitagnachmittag einem flüchtenden Einbrecher gegenüber. Der Unbekannte lief im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an ihm vorbei.

veröffentlicht am 01.03.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 17:41 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Anwohner eines Hauses an der Redenallee war gegen 14 Uhr gerade nach Hause gekommen, als er im Hausflur einen umgestürzten Blumenkübel bemerkte. Noch dachte sich der Hamelner nichts dabei. Erst nachdem er seine Wohnung betrat, merkte er, dass etwas nicht mit rechten Dingen zuging. Aus einer der oberen Wohnungen hörte er ein verdächtiges Knarren. Der Mann wusste allerdings, dass keiner der Bewohner zu Hause sein konnte. Er wurde misstrauisch und schaute nach. Im Flur entdeckte der Mann ein aufgehebeltes Fenster. Dann stieß er auf den Einbrecher. Der Unbekannte versuchte gerade, im zweiten Obergeschoss eine Wohnungstür aufzubrechen. Der Unbekannte flüchtete, rannte gemeinsam mit einer Frau aus dem Haus in Richtung Klütstraße.

Eine Fahndung der Polizei verlief erfolglos. Allerdings konnten die Täter den Ermittlern beschrieben werden. Der Mann soll zirka 30 Jahre alt und 1,70 Meter groß sein. Er sei schlank, habe ein breites Gesicht und einen breiten Mund. Zur Tatzeit trug er eine Schirmmütze mit Emblem. Die ebenfalls etwa 30 Jahre alte Frau hat längere schwarze Haare, die mit einer roten Schleife zu einem Zopf gebunden waren.fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt