weather-image

Neue Chefin richtet Fokus auf Mobilität

Anja Lippmann neuer Kopf von Klimaschutzagentur Weserbergland

HAMELN. Ein neues Gesicht an der Spitze der Klimaschutzagentur Weserbergland: Seit Anfang des Jahres ist Anja Lippmann neue Geschäftsführerin der Umwelteinrichtung. Sie tritt damit die Nachfolge des langjährigen Geschäftsführers Tobias Timm an, der sich Ende des Jahres von der Klimaschutzagentur verabschiedet hatte.

veröffentlicht am 08.03.2019 um 17:45 Uhr
aktualisiert am 08.03.2019 um 18:30 Uhr

Mobilität bedeutet für die neue Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur Weserbergland nicht nur Elektromobilität, sondern auch Verkehrsvermeidung und Verlagerung auf klimafreundliche Verkehrsmittel. Foto: Archiv/Dana
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Anja Lippmann interessiert sich besonders für den Bereich „Mobilität“. Ein Bereich, in dem sich die Klimaschutzagentur Weserbergland „bisher noch etwas zurückgehalten“ habe, wie sie am Mittwoch im Rahmen ihrer Vorstellung im Umweltausschuss der Stadt Hameln sagte. Besonders wichtig sei es ihr, klarzumachen, dass Mobilität für sie nicht nur Elektromobilität bedeute, sondern auch: Verkehrsvermeidung, Verlagerung auf klimafreundliche Verkehrsmittel und „dann natürlich auch eine Verbesserung der Technik“. Neue Schwerpunkte wolle sie zudem im Bereich Umweltbildung setzen. Bereits in Vorbereitung befinde sich eine „groß angelegte Imagekampagne für Solarenergie“.

Eigentlich, sagte Anja Lippmann über ihre Person, komme sie ja von den Geisteswissenschaften. Zunächst habe sie nämlich Soziologie und Psychologie studiert. Aber schon währenddessen habe sie besonders interessiert, wie die Menschen für Klimaschutz begeistert und das Bewusstsein für klimaschützendes Handeln gestärkt werden könnte. Infolgedessen habe sie sich auf eben diese Frage spezialisiert, ihre Studienschwerpunkte auf Umwelt-, Nachhaltigkeits- und Energiemanagement gelegt und nach Antworten gesucht.

Nach ihrem Studium nahm die zertifizierte Koordinatorin für Klimaschutz und Ressourcenmanagement am Leipziger Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung an einem Forschungsprojekt teil, bei dem es um Landschaftsveränderung durch die Energiewende und die Wahrnehmung und Akzeptanz dessen in der ländlichen Bevölkerung ging. Eine Tätigkeit, die sie verstärkt dazu motiviert habe, unmittelbar vor Ort aktiv zu werden und vor allem die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen und Energiewendeprojekten voranzutreiben, schilderte Lippmann, ihres Zeichens auch Einstiegsberaterin für Klimaschutz.

Anja Lippmann Foto: Klimaschutzagentur Weserbergland/pr

Nach einer Zwischenstation bei der Klimaschutzagentur der Region Hannover übernahm sie 2015 die Geschäftsführung der neu gegründeten Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine. Im Zuge des Aufbaus dieser Agentur in Hildeshei habe sie bereits in engem Austausch mit ihrem Hamelner Vorgänger Tobias Timm und dem Team der Klimaschutzagentur Weserbergland gestanden, merkte sie an.

Nach Mutterschutz, der Geburt ihrer Tochter sowie der sich daran anschließenden Elternzeit markiert Anja Lippmanns Antritt bei der Klimaschutzagentur Weserbergland in Hameln somit auch ihren Wiedereinstieg in das Berufsleben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt