weather-image
×

Angst vor Korruptions-Vorwürfen - darf die Stadt Spenden annehmen?

veröffentlicht am 07.02.2013 um 15:29 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (CK). Darf die Stadt Spenden annehmen - und wenn ja, von wem in welcher Höhe? Kein einfaches Thema für den Verwaltungsausschuss, vor allem, wenn es um den Weihnachtsmarkt geht. Die Stadt möchte jedem Verdacht auf Korruption vorbeugen.

Die Beschicker des Weihnachtsmarktes werden seit Jahren von der Stadt angeschrieben mit der Bitte um eine kleine Spende, etwa für die Feuerwehr. Beim letzten Weihnachtsmarkt aber war alles anders: Auf Anweisung von Fachbereichsleiter Dieter Schur ließ die Stadtkasse gespendete 100 Euro für die Feuerwehr zurückgehen mit dem Vermerk „Annahme verweigert“. Der Spender aber war irritiert. „Das zeigt, wie ernst wir das Thema Korruptionsvorbeugung nehmen“, heißt es zur Begründung der Ablehnung aus der städtischen Pressestelle. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt