weather-image
23°
×

Taxifahrer verhindert das Schlimmste

Angriff im Taxi: Fahrgast versucht Vordermann zu strangulieren

veröffentlicht am 15.09.2014 um 14:36 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:30 Uhr

Afferde (ube). Eine Gewalttat gibt der Hamelner Polizei Rätsel auf - sie hat sich am Sonntag um 0.40 Uhr an der Hamelner Straße in Afferde ereignet. In einem Taxi saßen zwei Fahrgäste, die sich nach ersten Erkenntnissen der Ermittler nur flüchtig kannten. Ein 47 Jahre alter Mann, der auf der Rückbank Platz genommen hatte, soll ohne ersichtlichen Grund versucht haben, den vor ihm sitzenden Hamelner (52) mit einem Anschnallgurt zu strangulieren.

Ein Motiv für die Tat sei bislang nicht zu erkennen, sagte Oberkommissar Jens Petersen am Montag. Der Täter wandte große Kraft auf. Er soll sich beim Zuziehen sogar mit den Knien am Vordersitz abgestützt haben. Während sich das Opfer verzweifelt wehrte, griff der Taxi-Fahrer (43) helfend ein. Er löste zunächst den Taxi-Notruf aus, half dann dem Angegriffenen und verhinderte vermutlich das Schlimmste.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige

Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

Immobilien mieten

Immobilien kaufen

Anzeige
Anzeige