weather-image
24°

Angefahren, aufgepäppelt, aber einsam

Hameln. Dieses Kätzchen ist etwa im Mai geboren worden und heißt „Crash“, weil es von einem Autofahrer angefahren wurde. Der hatte den kleinen Kater anschließend einfach in den Graben geworfen. Zum Glück hatte ein Radfahrer das beobachtet und das Tier mit nach Hause genommen. Der Kater war zwar leicht verletzt, wurde aber von einer Familie in Lügde aufgepäppelt. Er ist sehr verspielt, mit anderen Katzen verträgt er sich auch. Natürlich ist er jetzt verwöhnt und braucht viel Aufmerksamkeit. Wer ihm ein neues Zuhause geben möchte, kann sich heute zwischen 11 und 13 Uhr im Tierheim melden (Telefon 05151/61550). Die Perserkatzen von letzter Woche sind vermittelt worden.

veröffentlicht am 14.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 04:21 Uhr

270_008_6598962_hm201_1409.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Einen Videobericht über „Crash“ finden Sie auf www.dewezet.de.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?