weather-image
15°

Wegen defekter Lifte rückt die Rathaus-Sanierung wieder in den Blickpunkt

Andrang am Aufzug

Hameln. Vor wenigen Jahren gab es Wirbel, als Hamelns Rathaus-Mitarbeiter während der Dienstzeit und auf Kosten der Steuerzahler mit speziellen Kursen ihre Fitness verbesserten. Die Kondition zu stärken, geht aber auch wirklich viel einfacher, das zeigt sich spätestens in diesen Tagen. Denn seitdem zwei der vier Lifte in den Trakten „Langbau“ und „Hochhaus“ der Stadtverwaltung ausgefallen sind und der dritte nicht mehr zuverlässig herbeikommt, üben sich viele Beschäftigte und Besucher im Treppensteigen. Ärzte schreiben dem zwar eine grundsätzlich gesunde Wirkung zu, sofern Herz und Hüfte es mitmachen. Doch vor allem im Hochhaus mit seinen zehn Etagen ist den unfreiwilligen Laufsportlern schon am Fuß der Treppe klar: Dieser Weg wird kein leichter sein! Da tröstet es auch kaum, dass der Aufsteiger spätestens ab dem fünften Stockwerk das Verschnaufen mit dem Fernsehen verbinden kann: Durch die Panoramascheiben bietet sich eine hübsche Aussicht auf Altstadt und Klüt. Bei den Aktenschubsern, die mehrmals am Tag die Amtsstuben in den höheren Sphären ansteuern müssen, überwiegt derzeit jedenfalls der Frust. Auch die Ratsvertreter, die sich gestern Nachmittag zur Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Dachgeschoss versammelten, bekamen die Unzulänglichkeit des Gebäudes am eigenen Leibe zu spüren. Die Kommunalpolitiker sind es, die in absehbarer Zeit entscheiden müssen, wie die Stadtverwaltung künftig untergebracht sein soll. Dabei geht es einerseits um die Beseitigung baulicher Mängel wie der Sache mit den Fahrstühlen, andererseits um eine zeitgemäße Struktur und einen sparsamen Betrieb. Eine Investition im zweistelligen Millionenbereich zeichnet sich ab.

veröffentlicht am 20.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 00:41 Uhr

270_008_6954927_hm103_2002.jpg
Marc Fisser

Autor

Marc Fisser Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt