weather-image

Kinder entdecken die Landwirtschaft hautnah

Anders als im Computerspiel

Hameln/Gut Helpensen. Sam kenn sich aus mit der Landwirtschaft – theoretisch. Heute kommt die Praxis dazu. „Ich spiele gerne Landwirtschaftssimulator am Computer“, erzählt er, „hier will ich sehen, wie das alles in echt ist.“ „Hier“ – das ist das Rittergut Helpensen, Schauplatz der Feriencard-Aktion „Die Landwirtschaft kennenlernen“.

veröffentlicht am 11.08.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 19:41 Uhr

270_008_7361849_hm229_1108.jpg

Autor:

Birgit Sterner
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Rund eine Stunde ist die achtköpfige Gruppe nun bereits gemeinsam mit ihrer Betreuerin Ursula von Wühlisch auf dem Gut unterwegs. Noch drei Stunden lang dürfen die Sechs- bis Zwölfjährigen das Leben auf einem großen Bauernhof miterleben. „Hier wird angeschaut was aktuell auf dem Hof passiert“, sagt die Betreuerin. „Heute ist der Traktor an der Reihe, in der nächsten Woche wird es womöglich der Mähdrescher sein.“

Da es keine Nutztiere mehr auf dem Hof gibt, erwarten die Kinder andere Schwerpunkte. Im ehemaligen Schweinestall, mittlerweile zum Partyraum umgebaut, wird gerade ein Zwischenstopp eingelegt. Von Wühlisch bietet selbst gemosteten Apfelsaft an, der Ausflug zum Getreidefeld hat alle ordentlich durstig gemacht. „Klar wissen wir, wie Weizen aussieht“, heißt es kollektiv aus der Gruppe, die sich mittlerweile super versteht. Nicole hat besonders gut aufgepasst und erzählt, dass Weizen ganz kurze Grannen hat. „Die hat das Thema doch kürzlich in der Schule gehabt“, sagt ihr Bruder Florian, der heute auch dabei ist. Überhaupt ist diese Gruppe bereits recht gut vorinformiert, sodass die Hausherrin mit einigen Erklärungen durchaus auch in die Tiefe gehen kann. Da wird beim Mehlmalen auch schon mal gefragt, ob das denn auch Bioweizen sei.

Dann ist Traktor gucken angesagt. Die Jungs rennen gleich zu dem auf dem Hof geparkten Fahrzeug, die Mädchen gehen gemütlich mit ihrer Betreuerin hinterher. Feriencard-Kind Emma ist skeptisch: „Was ist denn daran so spannend?“ „Das wirst du schon sehen“, macht von Wühlisch sie neugierig. Nach einer ersten Inspektion des großen Gefährts revidiert Emma dann auch ihre Meinung: „Ist doch voll spannend“. Probesitzen auf dem Treckersitz, die dicken Reifen erkunden, schnuppern, was sich im Anhänger befindet oder genau aufpassen, wie der Luftfilter im Motor wieder eingesetzt wird, gehört heute zum Programm für die Feriencard-Kinder.

Und während die vier Jungs der Gruppe Lenkrad und Reifenprofil begutachten, diskutieren die Mädchen mit Ursula von Wühlisch, wie bequem denn so ein Treckerbeifahrersitz ist. „Im Gegensatz zum Treckersitz ist der überhaupt nicht gepolstert“, verrät die Betreuerin. „Da merkst du fast jeden Stein.“

Ein paar Tiere gibt es dann doch noch auf dem Hof anzuschauen. Es sind die Bienen. Viele Kinder der Gruppe sind mutig genug, ins Bienenhaus hinein zu gehen und sich ihre Waben einmal ganz aus der Nähe anzusehen.

Abenteuer auf dem Bauernhof: Auch die Schutzkleidung eines Imkers durften die Feriencard-Kinder begutachten – und dann auch anziehen.git



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt