weather-image

Auf Hamelns Theaterbühne: Der Schauspieler Joachim Bliese

„An die Menschen rankommen“

Hameln. Er ist schon mit dem „Traumschiff“ gefahren, saß im Wartezimmer der „Praxis Bülowbogen“ oder bekam es mit den Ermittlern des „Großstadtreviers“ und des „Tatorts“ zu tun: Dabei ist Joachim Bliese nicht nur ein Schauspieler, den man aus dem Fernsehen kennt. Nein, der 1935 in Kiel geborene Darsteller war bereits an den renommierten Bühnen in Wien, Basel, Zürich und Berlin engagiert. Mittlerweile ist er oft auf der Bühne des Hamburger Ohnsorg-Theaters zu sehen. Was aber all seine Rollen gemeinsam haben: „Ich muss an die Menschen, die ich darzustellen habe, irgendwie rankommen können“, sagt der Schauspieler. „Das heißt nicht, dass eine Figur mir sympathisch sein muss. Aber sie sollte Stärken und Schwächen haben.“ Und genau diese möchte Bliese aus den Figuren, die er spielt, herauskitzeln: die schönen und die weniger schönen Seiten eines Charakters. „Theater ist doch etwas Wunderschönes“, so Bliese. In seinem Alter, sagt der Schauspieler, werde das Theaterspielen jedoch keineswegs einfacher. „Je länger man dabei ist, desto mehr fällt einem auf, welche Grenzen man noch überwinden möchte. Dieser Beruf spornt einen dauernd an, Ansprüche an sich selbst zu stellen.“

veröffentlicht am 28.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 01:41 Uhr

270_008_6631904_hm222_2809.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt