weather-image
16°

Ampel gibt wieder Lichtzeichen

Hameln (ube). Sechs Tage nach dem spektakulären Lkw-Unfall an der Erichstraße ist gestern Nachmittag um 16.52 Uhr die Ampelanlage wieder in Betrieb genommen worden. Das fehlende Steuerteil sei per Zug nach Hannover und per Auto nach Hameln transportiert worden, hieß es aus dem Rathaus. Am Donnerstag hatte die Verwaltung mitgeteilt, das Gerät sei auf dem Speditionsweg in Süddeutschland hängen geblieben, die Ampel müsse deshalb über das Wochenende abgeschaltet bleiben. Gestern hieß es, die Verzögerung sei durch einen Verkehrsunfall entstanden. Der Transporteur habe sich aber zu helfen gewusst. Nähere Angaben zu dem Unfall, der sich bei Augsburg ereignet haben soll, konnte die Stadt nicht machen. Heute vor einer Woche war ein 40-Tonner auf eine Fußgängerampel, einen Schaltschrank und einen Telefonverteilerkasten gefallen. Noch am selben Tag wurde eine Radfahrerin Opfer des Ampelausfalls. Ein Auto hatte sie angefahren.

veröffentlicht am 28.05.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 10.11.2016 um 09:21 Uhr

Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige
    Kommentare