weather-image
23°
×

Ameos-Klinikum erweitert sein Angebot

veröffentlicht am 26.10.2012 um 18:00 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:33 Uhr

Hameln (fd). Das Ameos- Klinikum Hameln als Fachzentrum für Psychiatrie und Psychotherapie erweitert seine Angebote. Am kommenden Mittwoch werden die Tagesklinik und Institutsambulanz für Kinder und Jugendliche und zwei Stationen für erwachsene Patienten offiziell eröffnet.

Die renovierten Räumlichkeiten liegen auf dem Gesundheitscampus in der Wilhelmstraße 5, im Herzen der Stadt Hameln. Staatssekretär Heiner Pott wird aus diesem Anlass das Klinikum besuchen. Zahlreiche Vertreter aus der Stadt und der Region Hameln-Pyrmont und führende Vertreter der Ameos-Gruppe werden sich einen Eindruck von den neuen Räumlichkeiten und Therapiekonzepten verschaffen.
Erstmalig wird eine Tagesklinik und eine Psychiatrische Institutsambulanz mit zwölf Behandlungsplätzen für Kinder und Jugendliche in Hameln eröffnet. Dadurch entfallen Anfahrtswege und die psychiatrische Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Landkreis wird wesentlich verbessert. „Mussten die kleinen Patienten bisher bis nach Hildesheim fahren,
können Sie nun in ihrem familiären Umfeld und in ihrer vertrauten Umgebung bleiben. Dies ist ein entscheidender Vorteil“, meint Dr. Dieter Felbel, Chefarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie des Ameos Klinikums Hildesheim, zu dem der Standort Hameln gehört.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Dewezet.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel

    Immobilien in Hameln: auf immo.dewezet.de finden Sie tagesaktuelle Angebote zur Miete und zum Kaufen

    Immobilien mieten

    Immobilien kaufen

    Anzeige